Startseite » Blog


In unserem Blog erfahren Sie wissenswertes rund ums Thema Fahrrad. Stöbern Sie durch unsere Fahrrad Tipps...


RSS-Feed abonieren

Gepostet am 11. Januar 2014 von admin | Kommentare (0)

continental_spike_claw_120_spike

Viele, die auf ihr Fahrrad angewiesen sind, stehen im Winter einigen kleinen Problemen gegenüber. Sei es der tägliche Arbeitsweg oder auch die morgendliche Fahrt zum Bäcker, wenn es friert und die Straßen glatt sind muss eine Lösung her!
Die Profirad AG weiß, wie es geht!
Wir brauchen vermutlich nur ein Paar wintertaugliche Reifen. Da gibt es viele verschiedene Arten, Modelle und Ausführungen. All zu kompliziert sollte man es jedoch nicht machen, denn viele Reifenhersteller überschneiden sich von ihrem Angebot und deren Qualitäten. Trotzdem sollte man sich an einige Grundlagen halten.
1. Wo möchte ich fahren?
Handelt es sich bei meiner Strecke eher um befestigte …….Weiterlesen

Tags: , , ,

Gepostet am 05. Januar 2014 von admin | Kommentare (0)

easton_ea90_aero_Rennradlaufaeder

Laufräder sorgen dafür, dass Ihr Bike immer schön rund läuft. Genau deshalb möchten wir heute mal einen näheren Blick auf diese wesentlichen Bauteile am Fahrrad werfen.
Der Begriff Laufrad umfasst meist, wenn dieses bereits verbaut ist, die Gesamtheit von Vorder- bzw. Hinterrad, in diesem Falle also auch inklusive Bereifung. Als Bauteil bzw. Ersatzteil versteht man unter Laufrad meist nur die Felge mit Speichen und der Nabe. Die Bereifung ist hierbei nicht inbegriffen.
Laufräder sollen im Idealfall möglichst stabil sein und gleichzeitig nicht mit einem hohen Gewicht zu Buche schlagen. Je nachdem, wo die Laufräder eingesetzt werden sollen, werden hier verschiedene Prioritäten gesetzt. …….Weiterlesen

Tags: , , , , ,

Gepostet am 18. April 2011 von Profirad Team | Kommentare (0)

Bei meiner ersten Begegnung mit 29er Reifen musste ich zwei Mal hinschauen. Handelte es sich hierbei um ein Rad der Marke Eigenbau oder sollte es sich dabei tatsächlich um eine technische Innovation handeln, die nicht nur von einzelnen Personen gerne mal genutzt wird, die bekannt dafür sind, gern gegen den Strom zu schwimmen, sondern  von breiten Kreisen der Mountainbikerszene genutzt wird. Die Antwort ist schnell gefunden. Als Trend von Amerika nach Deutschland herüber geschwappt, fassen die 29er Räder seit letztem Jahr auch in Deutschland vermehrt Fuß. Begünstigt wurde diese Entwicklung auch durch die Erfolge zahlreicher Fahrer, die auf 29er Reifen …….Weiterlesen

Tags: , , , , , ,

Gepostet am 06. Februar 2011 von Profirad Team | Kommentare (1)

Was hierzulande noch nicht richtig Fuß fassen konnte ist in den USA ein absoluter Trend. Die 29 Zoll Reifen, auch Twentyniners genannt, sind hier noch nicht sehr verbreitet, wenig Hersteller scheinen auf den Trend-Zug aufzuspringen. Aber ist der große Reifen wirklich schlechter als vergleichbare 26 Zöller?

Ein großer Vorteil der 29’er ist, dass das Rad im Grenzbereich beherrschbarer bleibt als der kleine Bruder. Das ist gerade für Downhiller ein Argument. Denn er bietet im Vergleich mehr Grip auf steinigem Untergrund was auch mehr Sicherheit und am Ende auch Fahrspaß bedeutet. Aber auch im Bereich Uphill zeigt er Stärken. Während die 0km/h langsam aber sicher nicht mehr weit weg ist wird das Vorderrad beim 26’er unruhig und schlägt von links nach rechts. Der Twentyniner hingegen bleibt ruhiger und behält eher die Spur.

Tags: , , , ,

Gepostet am 01. Dezember 2010 von Profirad Team | Kommentare (0)

fotolia_1895152_xs

Sobald der erste Schnee gefallen ist, stellen viele Fahrradbegeisterte resignierend ihr Bike in die hinterste Ecke der Garage oder des Abstellraumes. Dass das nicht sein muss, verdankt man den Stahlstift-Reifen für normale Fahrräder.
Die sogenannten Spikes sind zwar für Autos verboten, allerdings nicht für Fahrräder und somit sind sie die ideale Lösung für alle, die auch bei schneebedeckter Landschaft gerne im Sattel sitzen.
Damit man auch auf teilweise schneefreien Strecken, mit Spikes gut voran kommt, haben viele Reifenhersteller reagiert und die Anzahl der Nägel soweit reduziert, dass sie bei asphaltierten Strecken nicht behindern. Dazu wurden die Reifen so konstruiert, dass die Mitte …….Weiterlesen

Tags: , , , , , ,

Gepostet am 03. Oktober 2009 von Profirad Team | Kommentare (0)

fur-text-bereifung-erneuern-istock_000004480578xsmall

Je nach Einsatzzweck werden Mountainbike-Reifen in mehrere Kategorien eingeteilt: Cross-Country, All-Mountain, Enduro/Freeride und Downhill.
Ein Cross-Country-Reifen muss vor allem gut rollen und leicht sein. Ein Freeride-Reifen soll guten Grip und Pannenschutz besitzen und ein All-Mountain-Reifen soll die Vorteile eines Cross-Country-Reifens und des Freeride-Reifens kombinieren.
Ein guter Downhill-Reifen muss souveränen Grip mit hoher Pannensicherheit bieten und trotzdem gut rollen.
Somit sind die Anforderungen an Mountainbike-Reifen, je nach Einsatzbereich, sehr unterschiedlich.
Cross-Country:
Selbst innerhalb einer Kategorie gibt es unterschiedliche Anforderungen. Bei trockenen Böden sind gute Rolleigenschaften und sichere Kurvenlage erforderlich, sandige Untergründe verlangen nach einer großen Auflagefläche und nasse bis schlammige Passagen setzen eine griffige Gummimischung mit …….Weiterlesen

Tags: , , , , , ,

Gepostet am 19. September 2009 von Profirad Team | Kommentare (0)

cont1

Federungen am Fahrrad versprechen maximalen Komfort. Kopfsteinpflaster, Schlaglöcher und Bordsteine sollen durch die Stoßdämpfer ihren Schrecken verlieren. Insbesondere, wenn nicht nur vorne eine Federgabel ihren Dienst tut, sondern auch das Hinterrad mit einer gefederten Schwinge ausgerüstet ist.
Dennoch sind Radfahrer mit einer Vollfederung nicht immer gut beraten. Je nach Einsatzbereich des Rades empfiehlt es sich, auf spezielle Federungen zu verzichten und stattdessen auf Ballonreifen zu setzen.
Denn Federgabeln und Hinterradfederungen haben nicht nur Vorteile. Zunächst sind hochwertige Konstruktionen nicht billig zu haben. Gut auf den Fahrer abzustimmende Federungen finden Sie nicht im Baumarkt.
Zudem erhöhen die Konstruktionen das Gewicht des Rades. Bei …….Weiterlesen

Tags: , , , , ,

Gepostet am 04. August 2009 von Profirad Team | Kommentare (0)

Fahrradreifen

Häufig wird beim Fahrradkauf an der falschen Stelle gespart. Wie in dem ersten Eintrag zu unserer Mini-Serie über vermeintliche Einsparpotentiale bei Komponenten wie Lenker, Sattel oder Griffen schon erwähnt, werden hier des öfteren billige Teile verbaut, zu Gunsten einer höherwertigen Ausstattung bei Schaltung oder Federgabel.
Eine weitere elementare Baugruppe am Fahrrad ist die Bereifung. Nach Rahmen, Sattel und Co. soll auch hier gezeigt werden, wie falsch vermeintliches Einsparpotential angenommen werden kann.
 
Der Kontakt zur Straße – die Bereifung:
Der wesentliche Widerstand und Kraftaufwand beim Fahrradfahren ist auf den Rollreibungswiderstand zurück zu führen. Erst bei höheren Geschwindigkeiten ist der Luftwiderstand relevant, wobei sich gegen …….Weiterlesen

Tags: , , , , , ,

Gepostet am 03. Juli 2009 von Profirad Team | Kommentare (0)

Sollten Sie auf einer ausgedehnten Tour unterwegs sein kann es schon mal passieren dass plötzlich die Luft aus dem Reifen weg ist – Sie haben einen Platten. Wenn man zusätzlich auch keinen Ersatzschlauch oder Flick-Werkzeug dabei hat, ist das Unheil vollständig.
Es gibt jedoch eine Lösung, die Ihnen lange Fußmärsche ersparen kann. Da man sich in so einer verzwickten Situation meist in der freien Natur befindet, kann man sich diese zu Hilfe nehmen.
Heben Sie mit einem geeigneten Gegenstand (Schlüssel, etc.) den Reifenmantel von der Felge und füllen Sie ihn mit Gras, Heu oder Laub bis er ganz voll ist. Drücken …….Weiterlesen

Tags: , , , ,

DHL
secupay.K?uferschutz Mitglied im Händlerbund
© 2003 - 2012 Alle Rechte vorbehalten