Skip to main content
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5
3 Stimmen

Fahrradhandschuhe Vergleich und Test 2017

Aktuelle Fahrradhandschuhe im Test

GORE BIKE WEAR Herren Handschuhe Power Windstopper Soft Shell, Black, 9, GWPOWE990009 - 1 Andyshi Herren Fahrradhandschuhe, f¨¹r den Winter, Touchscreen-kompatibel M schwarz - schwarz - 1 Oneal Element 2013 Racewear Handschuhe, Farbe schwarz, Größe M / 9 - 1 Ultrasport Fahrrad Handschuhe, schwarz, M, 10212 - 1
Preis-Leistungs-Sieger
Best Body Nutrition Handschuhe  - Handschuhe Power, Paar, L - 1
ModellGORE BIKE WEAR Ganzjahres-Fahrrad Handschuhe WindstopperAndyshi Jack Wolkskin Fahrradhandschuhe – Touchscreen kompatibelOneal Element Fahrrad HandschuheUltrasport Fahrrad HandschuheGORE BIKE Wear Herren Thermo-Regen-FahrradhandschuheBest Body Nutrition Power Fahrrad Handschuhe
Preis

33,54 €

12,28 €

24,95 €

10,99 €

53,90 €

6,99 €

Testergebnis
1,1
1,2
1,3
1,5
1,7
1,8
Lieferbare Größen
6 - 11
S - XL
S - XXL
S - XL
S - 3XL
S - XXL
Halbfinger Handschuh
Gelpad
Vorteile

Winddicht, Wasserabweisend und Atmungsaktiv
Für Ganzjahres Radfahrer
Thermo-Innenseite

aus weichen Fleece
schnelltrocknend
Tatzen-Logo auf Handrücken

robuster Fahrrad Handschuh
geeignet für MTB + Rennrad
gepolsterte Handfläche

rutschfestes Microfaser-Leder
elastisches Mesh-Material
elastischer Bund und Klettverschluss

ideal für der Winter
hoher Tragekomfort
Wasserdicht

Handrücken aus Spandex
Innenhand aus weichen Leder
sehr griffig und Rutschfest

Preis

33,54 €

12,28 €

24,95 €

10,99 €

53,90 €

6,99 €

Zum AngebotBei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »
Fahrradhandschuhe von drei Kids auf Fahrradtour

Die richtigen Fahrradhandschuhe garantieren Fahrspaß pur! Lesen Sie in unserem Fahrradhandschuhe Test, was Sie beim Kauf beachten müssen.

Immer mehr Leute greifen heuer auf ihren mobilen Zweiräder zurück. Radfahren liegt im Trend und erfreut sich Fans aus jeder Generation. Gleichzeitig mit dem aufkommenden Fahrradboom in Deutschland ist natürlich auch der Markt für Fahrradbekleidung und –zubehör gewachsen. Unter anderem greifen immer mehr Biker auf Fahrradhandschuhe zurück. Die Handschuhe sind heutzutage deutlich mehr als nur modische Accessoires. Sie halten die Finger im Winter warm, schützen vor Verletzungen und gehören damit zur Standardausstattung eines jeden ambitionierten Radfahrers. Denn beim Fahrradfahren liegt viel Gewicht auf den Händen des Radlers, somit kommt den Fahrradhandschuhen eine große Bedeutung zu.

Alles wichtige rund um Modelle, Passform, Material und Co. erfahren Sie in unserem kompakten Fahrradhandschuhe Test, der Sie schnell durch die wichtigsten Punkte führt:

1. Brauche ich überhaupt Handschuhe?

Wir von Profirad.de empfehlen jedem ambitionierten Radfahrer, sich auf jeden Fall ein Paar Fahrradhandschuhe zuzulegen. Grundsätzlich unterscheidet man bei Handschuhen unabhängig von der Größe und vom Design zwei verschiedene Typen:

  • Fingerhandschuhe: Die Fingerhandschuhe, auch Langfinger-Handschuh genannt, sind, wie der Name schon vermuten lässt, Fahrradhandschuhe mit langen Fingern, welche die gesamte Hand schützen. Sie eignen sich also besonders für Mountainbiker und Crossbiker, die den zusätzlichen Schutz durch Protektoren bei ihren teils gefährlichen Crossroad-Touren auch gut gebrauchen können. Denn die Hände sind bei eventuellen Stürze, die beim MTB schon mal vorkommen können, deutlich besser geschützt
    Fahrradhandschuhe: Modell eines Kurzfinger-Handschuhs

    So sieht ein klassischer Kurzfinger-Handschuh aus.

    . Aber auch im Winter finden Langfinger-Handschuhe ihre Anwendung, um die Finger möglichst warm zu halten. Oft bestehen dieser Typ nur aus drei verschiedenen Fingern, bei denen der Daumen alleine, aber Zeige- und Mittelfinger sowie Ring- und kleiner Finger jeweils zusammen in einen “Finger” gesteckt werden. Diese Form nennt man auch “Lobster”.

  • Kurzfinger-Handschuhe: Dieser Handschuhtyp, auch oft Halbfinger-Handschuhe genannt, besitzt keine langen Finger. Sie eignen sich vor allem für Rennräder, weswegen sie häufig auch als Rennradhandschuhe bezeichnet werden. Aber auch auf Ihrem Trekkingbike werden Sie die Vorteile des kurzen Handschuhs zu schätzen wissen: eine gute Lüftung im Sommer sowie ein stabiler Griff ohne Rutscheffekt.

Egal, welchen dieser zwei Typen Sie sich anschaffen wollen, grundsätzlich sind Handschuhe sinnvoll, da die Hand neben dem Sitzbein die größte Druckfläche des Körpers auf das Fahrrad bildet. Genau wie Sie einen guten Fahrradsattel brauchen, benötigen Sie, vor allem bei längeren Radtouren, auch Fahrradhandschuhe. Durch Ihre gute Polsterung entlasten sie die Nervenbahnen an der Handinnenfläche, welche beim Fahren ständigem Druck ausgesetzt sind.

Natürlich bieten Handschuhe Ihnen des weiteren auch einen besseren Grip am Lenker. Insbesondere im Sommer bei hohen Temperaturen sind die Handschuhe Ihrer schwitzigen Hand in Sachen Grip definitiv überlegen. Zusätzlich können Sie dank eingebautem Frottee-Daumen Schweiß ganz einfach von der Stirn wischen, zumindest bei den meisten Modellen.

Last but not least schützen Handschuhe Sie natürlich auch vor Stürzen. Gerade, wenn Sie mit Ihrem Mountainbike oder Crossbike im Gelände unterwegs sind, kann es schon mal vorkommen, dass es Sie zerbröselt. Mit den richtigen Handschuhen vermeiden Sie nervige Aufschürfungen oder auch Schläge von vorbeisausenden Ästen. Unser Fahrradhandschuhe Test zeigt Ihnen übersichtlich die Vor- und Nachteile eines Handschuhs:

  • Schutz vor Stürzen
  • Guter Grip am Lenker
  • Entlastung der Handinnenfläche
  • Schutz vor Wetter, insbesondere Wind

  • Kein “direktes” Gefühl beim Griff -> gewöhnungsbedürftig
  • Kann mitunter sehr warm werden
  • Teilweise sehr enges Traggefühl

2. Die Passform und Größe

Hinsichtlich der Größe Ihrer Handschuhe orientieren Sie sich am besten an den Größen für “normale” Handschuhe. Egal ob Fahrradhandschuh für Damen oder Herren, einfach die Größentabelle beachten und den Handumfang ausmessen. Dazu messen Sie die breiteste Stelle Ihrer flachen Hand (ohne Daumen!) im Umfang und erhalten so einen cm-Wert. Anhand unserer Tabelle können Sie nun Ihre individuelle Fahrradhandschuh-Größe ablesen:

Handumfang in cmGrößeMännerFrauen
15,5 cm4,5- - -XS
16 cm5- - -XS
16,5 cm5,5- - -S
17 cm6- - -S
18 cm6,5- - -M
19 cm7SM
20 cm7SM-L
20,5 cm7,5S-ML
21 cm7,5ML
22 cm8ML
23 cm8,5M-LXL
24 cm9LXL
25 cm9L- - -
26 cm9,5L- - -
27 cm10XL- - -
28 cm10,5XL- - -
29 cm11XXL- - -
Achtung: Diese Tabelle bietet Ihnen Richtwerte, an denen Sie sich orientieren können. Wir empfehlen Ihnen in unserem Fahrradhandschuhe Test trotzdem wärmstens, Ihre Handschuhe vor dem Kauf anzuprobieren, da die Größen bei vielen Herstellern unterschiedlich ausfallen und es, wie Sie sehen, eine ganze Bandbreite an Größen gibt.

Hinsichtlich der Passform ist außerdem wichtig, dass der Handschuh zwar eng anliegt, aber nicht so eng, dass er Ihre Hand fast schon abschnürt. Er draf nicht drücken und keine Falten bilden. Man sagt im Fahrradbereich, dass die Handschuhe dann perfekt anliegen, wenn sie sich “wie eine zweite Hautschicht” anfühlen.

3. Das optimale Material

Das optimale Material für Ihre Fahrradhandschuhe ist Echtleder. Es ist gleichzeitig robust und flexibel genug, um eine optimale Passform zu ermöglichen. Der große Nachteil ist, dass sie vergleichsweise auch extrem teuer sind. Günstigere Alternativen wären verschiedene Arten von Synthetik-Ledern. Diese bestehen meist aus Polyestern oder Polyamiden und sind sehr reißfest. Dagegen raten wir Ihnen davon ab, Fahrradhandschuhe aus Polyurethan (PU) oder einer PU-Beschichtung zu kaufen, da diese wenig bis gar nicht atmungsaktiv sind und somit zu einem verstärkten Schwitzen führen.

Unser Fahrradhandschuhe Test sagt Ihnen, was Sie zusätzlich beim Material und der Ausstattung beachten müssen:

3.1 Die Polsterung

So gut wie jeder (gute) moderne Handschuh verfügt über eine Polsterung aus Gel oder Schaum. Dabei sind Fahrradhandschuhe mit Gel-Einlagen fester, aber auch gleichzeitig stabiler und deutlich haltbarer als Schaum. Was viele Radfahrer allerdings missverstehen, ist, dass eine dicke Polsterung nicht automatisch zu einem guten Fahrradhandschuh führt. Das Gegenteil ist der Fall: Die dicke Polsterung sorgt für ein schlechtes Handling und sehr wenig Gefühl für den Lenker.

Wichtig ist dagegen, wo die Polster sitzen. So ist der Handballen im Vergleich zur flachen Handfläche schon von Haus aus gut gepolstert. Dabei darf das Polster nicht noch zusätzlich drücken, denn es soll ja Druck von den Nervenbahnen nehmen.

Tipp: Gerade beim MTB ist weniger oft mehr. Denn so haben Sie beim Biken ein deutlich besseres Handling und ein gutes Gefühl für Lenker und Fahrtuntergrund.

3.2 Haltbarkeit und Komfort

Am wichtigsten ist aber natürlich, dass Sie Ihre Handschuhe bequem finden und sie einigermaßen lange halten. Wir empfehlen Ihnen hier, auf jeden Fall verschiedene Handschuhe auszuprobieren, um DEN optimalen für Ihre Bedürfnisse nicht zu verpassen. Hinsichtlich der Haltbarkeit liegt die Schwäche der Handschuhe oft im Detail: So sind bei der Verarbeitung oft die Nähte am schlechtesten verbaut. Wenn die Finger stärker durchblutet sind, können die Nähte der Handschuhe schon etwas spannen. Hier darf es nicht zu einer schnellen Materialermüdung kommen.

4. Bekannte Hersteller und Marken

  • Roeckl
  • Fox
  • Vaude
  • O´Neal
  • Cube
  • Gore

5. Fazit: Fahrradhandschuhe Test zeigt: Vergleichen lohnt sich!

Neben dem Sitzbein sind die Handflächen die Stelle, welche beim Fahrradfahren am meisten “unter Druck” steht. Daher ist es, wenn wir ein Fazit ziehen, unerlässlich für jede ambitionierte Radlerin und jeden ehrgeizigen Radler, sich mindestens ein Paar gute, robuste Handschuhe zuzulegen. Dabei ist wichtig, dass…

  • … die Handschuhe gut sitzen,
  • … Sie einen vernünftigen Halt am Lenker haben,
  • …die Finger ausreichend Bewegungsfreiheit haben,
  • … die Fahrradhandschuhe gute Nähte und eine hochwertige Verarbeitung vorweisen und
  • … sie obendrein noch gut gepolstert sind.

Sollten Sie diese Tipps und alles weitere aus dem Fahrradhandschuhe Test beachten, garantieren wir von Profirad.de Ihnen, dass Sie viel und vor allem dauerhafte Freude mit Ihren Handschützern haben werden.