Skip to main content
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,31 von 5
16 Stimmen

Triathlonrad Vergleich und Test 2017

Aktuelle Triathlonräder im Vergleich

SAVA Phantom 2.0 700C Carbon Rennrad SHIMANO 6800 22-Speed System Maxxis Sierra M202N 700C*23C Fizik Sattel (Schwarz & Orange) -
Preis-Leistungs-Sieger
BEIOU® 2016 700C Rennrad Shimano 105 Bike 5800 11S Rennrad T800-M40 Carbon Aero-Rahmen Ultra-light 18.3lbs CB013A-2 (Matte Black&Red, 560mm) - ORBEA Ordu M35 Special Edition carb/red Rahmengröße L (55,9 cm) 2017 Triathlonrad - Rennrad Da Vinci Campagnolo 27 Gang mit Hohlkammerfelgen (55) - 1 Rennrad Da Vinci 14 Gang RH59 - 1
ModellSAVA Phantom 2.0 CarbonFelt B16 TriathlonradBEIOU Carbon Aero CB013A-2 TriathlonORBEA Ordu M35 Special Edition 2017 TriathlonradDa Vinci CampagnoloDa Vinci Ergo
Preis

1.599,00 €

1.799,00 €

1.299,00 €

1.599,00 €

499,00 €

399,00 €

Testergebnis
1,2
1,3
1,4
1,6
1,7
2,3
Rahmenmaterial
TORAY T800 Kohlefaser
UHC Performance Carbon-Rahmen
BEIOU Carbon Fiber Unibody Ultraleicht-Rahmen
riathlon Materialtyp : Carbon
Alu-Rahmen 7005
Alu-Rahmen
Lieferbare Rahmenhöhen
XS - S - M - L
54 + 56 cm
50 - 52 - 54 -56
XS - S - M - L
47-51-55-59
47-51-55-59
Gewicht
7,8 kg
9,3 kg
8kg
8,6 kg
10.8 Kg
10,8 kg
Radgröße
700c
700c
700c
28''
700c
700c
Schaltung
SHIMANO 6800 22-Speed
Shimano Ultegra 105
Shimano Ultegra
Shimano Ultegra 105
Campagnolo Xenon
Campagnolo Xenon Ergopower
Anzahl Gänge
22
22
22
22
27
14
Bremssystem
SHIMANO KBR6800
Shimano 105 (5800)
Shimano 105 (5800)
Vision Aero
Tectro Aluminium
Tectro Aluminium
Vorteile

ergonomisches Design
Shimano 6800 Komponenten
extrem Leicht nur 7,8 kg

preisgünstiges Profirad
hochwertige Ausstattung
leichter Carbon Rahmen

Ultraleichter Carbonrahmen
Windbrechendes Design
Kabelführungen innenliegend

Modelljahr 2017 Triathlonrad
ultraleichter Karbonrahmen
extrem Windschnittig

27 Gänge
Stabiler Alu-Rahmen
kräftige Bremsen

Made in Italy
Hochwertige Aluminium Hohlkammerfelgen
Compact-Tretkurbel mit Bergübersetzung wie 27 Gang!

Preis

1.599,00 €

1.799,00 €

1.299,00 €

1.599,00 €

499,00 €

399,00 €

Zum AngebotBei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »
Triathlonrad im Wettbewerb

Mit einem Triathlonrad sind Sie im Wettkampf bestens ausgerüstet. Unser Triathlonrad Test vergleicht mehrere Bikes, damit Sie Ihren Testsieger küren können.

Für manche Sportler DER ultimative Test, für andere ein Albtraum: ein Triathlon bringt die Teilnehmer regelmäßig an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. 1,5km Schwimmen, 10km Laufen und, natürlich, 40km Radfahren umfasst ein olympischer Triathlon. Die Profis überlassen bei ihrem Triathlonbike natürlich nichts dem Zufall. Und auch wenn Sie Triathlon nur auf kürzere Distanzen und zum Spaß betreiben, sollten Sie bei Ihrem Triathlonbike keine Kompromisse eingehen. Unser Triathlonrad Test gibt allen Triathlon-Interessierten einen Überblick über die wichtigsten Eigenschaften des Bikes. Küren Sie noch heute Ihren Testsieger, bevor Sie Ihr persönliches Triathlonrad kaufen!

1. Was ist ein Triathlonrad?

Triathlet auf Triathlonrad

Ein typisches Triathlonbike. Unser Triathlonrad Test zeigt: Vor allem die Aerodynamik ist entscheidend.

Das Triathlon-Fahrrad ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Bike, das speziell für den Triathlon entwickelt wurde. Aufgrund des Windschattenverbots in Triathlon-Wettbewerben sollte das Rad aerodynamisch sein, also den Luftwiderstand des gesamten Rads möglichst gering halten. Das Triathlonbike ist also eigentlich ein spezielles, wettkampfoptmiertes Rennrad mit beeindruckender Aerodynamik. Unser Triathlonrad Test nennt ihnen die größten Vor- und Nachteile des Triathlonbikes im Vergleich zum klassischen Rennrad. Diese sollten Sie sich definitiv anschauen, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ein Triathlonrad kaufen zu wollen!

 

 

  • sehr aerodynamisch
  • wettkampfoptimiert
  • Muskeln ermüden sehr langsam

  • etwas schwerer als ein Rennrad
  • deutlich unruhigere Lenkung
  • für Fahrten in Gruppen ungeeignet

2. Für wen eignet sich ein Triathlonbike?

Das Bike eignet sich tatsächlich nur für ambitionierte Triathlonsportler. Wer jährlich nur an einem oder zwei Wettbewerben teilnehmen möchte, ist mit einem klassischen Rennrad besser bedient. Auch wenn Sie es mögen, in Gruppen unterwegs zu sein, würden wir Ihnen von einem Triathlon-Fahrrad abraten. Wollen Sie sich dem Sport allerdings komplett verschreiben, so bietet Ihnen das Triathlonbike durch seine herausragende Aerodynamik und seine wettkampforientierte Ausstattung Vorteile, die Sie nicht links liegen lassen sollten. In letzterem Fall sollten Sie sich für den Wettkampf auf jeden Fall ein spezielles Triathlonrad kaufen!

Das Bike ist abseits von Straßen und Wettkämpfen auf Schotter- oder Waldwegen natürlich extrem ungeeignet. Wer also mit seinem Bike lieber im Gelände unterwegs ist, sollte sich nach einem Crossbike oder einem Mountainbike umsehen.

3. Ausstattung

3.1 Komfort

Statt eines gebogenen Rennradlenkers besitzt ein Triathlonbike einen Hornlenker mit einem Liegeaufsatz, auf dem sich die Oberarme nach dem Schwimmen zumindest etwas entspannen können.

Entscheidend für den richtigen Sitzkomfort ist die sogenannte Rahmenhöhe, aslo der Abstand zwischen der Oberkante des Sattelrohrs und der Mitte des Tretlagers. Hier gibt es zwischen Rennrad und Triathlonbike kaum Unterschiede, daher dienen die Richtwerte des Rennrads auch für das Triathlon-Fahrrad. Unser Triathlonrad Test zeigt Ihnen übersichtlich, welche Rahmengröße Sie bei Ihrer Körpergröße brauchen:

Körpergröße
in cm
Rahmengröße Rennrad
in cm
155-160 cm47-49 cm
160-165 cm49-51 cm
165-170 cm51- 53 cm
170-175 cm53-55 cm
175-180 cm55-57 cm
180-185 cm57-60 cm
185-190 cm60- 62 cm
190-195 cm62-64 cm
ab 195 cmab 64 cm
Achtung! Die Rahmenhöhe ist ein guter Richtwert, variiert aber von Hersteller zu Hersteller. Ihre Rahmengröße können Sie mithilfe der Schrittlänge genauer berechnen. Nutzen Sie dafür unseren Rechner für Rennräder.
Triathlonrad: Rahmengröße berechnen
Schritt
cm
Rahmen
cm

3.2 Rahmen

Der Rahmen des Triathlonrads besteht, ähnlich wie beim Rennrad, hauptsächlich aus Aluminium und/oder Carbon. Die Vor- und Nachteile der Materialien haben wir in unserem Rennrad-Ratgeber auf einen Blick für Sie aufgezählt.

Der größte Unterschied zwischen Triahlon- und Rennrad ist die unterschiedliche Geometrie des Rahmens. Das Triathlonbike hat einen steileren Sitzwinkel, was bedeutet, dass das Oberohr kürzer und und das Sitzrohr dafür etwas steiler ist. Wichtig für den ambitionierten Triathlon-Sportler ist also die richtige Länge des Oberrohrs und des Steuerrohrs, damit Sie nicht zu überhöht oder nicht zu gestreckt auf Ihrem Bike sitzen, kurzum: Um Ihre optimale Aeroposition zu finden.

Im Idealfall besitzen Sie als ambitionierter Triathlet immer mindestens zwei Räder: ein Rennrad, im Zweifel mit einem kleineren Rahmen, für das Training und ein optimal abgestimmtes Zeitfahrrad (Triathlonrad) für den Wettkampf.

3.3 Bremsen und Schaltung

Ähnlich wie beim Rennrad werden auch beim Triathlon-Fahrrad mechanische Felgenbremsen verwendet, die vergleichsweise leicht sind und über eine hohe Bremskraft verfügen. Dafür sind diese Bremsen bei Nässe sehr anfällig und sind sehr schlecht vor Verschmutzungen geschützt.

Zudem werden auf Triathlonrädern nur Kettenschaltungen verwendet, da sie ebenfalls ein relativ geringes Gewicht aufweisen. Dafür sind diese Schaltungen auch eher schlecht gegenüber Verschmutzungen geschützt.

3.4 Bereifung und Fahrverhalten

Mechaniker zentriert Laufrad

Die Wahl des richtigen Laufrads ist auch beim Triathlonbike entscheidend für das Fahrverhalten.

Auch hier kann man einen sehr guten Vergleich zum Rennrad ziehen. Wurden früher noch hauptsächlich 26”(=Zoll) -Laufräder verwendet, setzen die meisten Triathleten heute auf 28”-Räder. Warum 28”-Laufräder eigentlich kleiner sind als 27”-Räder erfahren Sie in unserem Rennrad-Ratgeber.

Die Geometrie des Rads macht das Thriathlonrad im Vergleich zum Rennrad deutlich anspruchsvoller zu fahren, da es viel kopflastiger ist.

3.5 Vorgebene Ausstattung bei Wettbewerben ohne Windschattenfreigabe

Die Deutsche Triathlon-Union hat für Wettbewerbe ohne Windschattenfreigabe einige Richtlinien, was an einem Triathlon-Fahrrad angebracht sein darf und was nicht. Unser Triathlonrad Test nennt Ihnen die Wichtigsten:

  • Der Lenkeraufsatz darf nach vorne hin nicht offen sein.
  • Die Bremshebel müssen nach hinten ragen.
  • Vorder- und Hinterrad müssen gleich groß sein.
  • Das Rad darf maximal 2m lang sein.
  • Jede Form von Windabweisern ist verboten.

Weitere Informationen rund um offizielle Wettbewerbe und deren Regeln finden Sie auf der offiziellen Website der Deutschen Triathlon-Union.

4. Pflege- und Reinigungstipps für Ihr Triathlon-Fahrrad

Was sich jeder Triathlet noch von Rennradfahrern abschauen kann, ist die richtige Pflege seines Bikes. Denn nur durch regelmäßige Pflege und Wartung halten Sie den Verschleiß möglichst gering.

Wie Sie die Kette an Ihrem Triathlonbike richtig reinigen, sehen Sie in folgendem Kurzvideo von triathlon-tipps.de :

Weitere Informationen und Tipps zur richtigen Reinigung Ihres Fahrrads finden Sie zudem in unserem Crossbike-Ratgeber oder unter www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de .

5. Rechtliche Rahmenbedingungen

Ein typisches Triathlonbike ist, genau wie das Rennrad, nicht für das Fahren auf öffentlich Straßen konzipiert. Dem Bike fehlen unter anderem eine funktionierende Lichtanlage, Reflektoren vorne und hinten am Rad oder auch in den Speichen. Dabei gilt beim Triathlonbike die selbe Richtlinie wie beim klassischen Rennrad: Bikes unter 11kg dürfen auch mit Batterie-betriebenen Lichtanlagen ausgestattet sein, solange der Fahrer eine Ersatzbatterie dabei hat.

Mit welchem zusätzlichen Equipment Sie Ihr Triathlonbike außerdem ausstatten müssen, um eine Strafe zu umgehen, erfahren Sie in unserem StVZO-Ratgeber oder auf der Internetseite des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

6. Bekannte Hersteller und Marken von Triathlonrädern

  • Alpenlift
  • assos
  • baumarkt direkt
  • Bergamont
  • Bermuda
  • BH Bikes
  • Bianchi
  • BIKESPACE
  • BMC
  • Bombtrack
  • Brandless
  • Bulls
  • Checker Pig
  • CHRISSON
  • Cinelli
  • Corratec
  • CREATE
  • Create Bike
  • Creme
  • Da Vinci
  • Dolomiti
  • FabricBike
  • Felt
  • Fischer
  • FIXIE Inc.
  • Focus
  • Fuji
  • Generic
  • Ghost
  • GHOST Bikes
  • GiANT
  • Gipiemme
  • GT
  • Haibike
  • Hersh
  • Hillside
  • Jolly Wear
  • KCP
  • KHE
  • KHEbikes
  • Kona
  • KS Cycling
  • Leader
  • MBM
  • Orge
  • Pure Fix Cycles
  • Q Race
  • S & B
  • Tretwerk

7. Wissenswertes und Fragen rund um das Triathlonbike

7.1 Rennrad oder Triathlon-Fahrrad?

Dem geneigten Leser sind bei unserem Triathlonrad Test sicherlich die vielen Querverweise auf das Rennrad aufgefallen. Das liegt ganz einfach daran, dass die beiden Radtypen sehr viel gemeinsam haben, was Sie als Kunde schließlich vor die Frage führt: Rennrad oder doch Triathlonrad? Wir haben für Sie nochmal die wichtigsten Vor- und Nachteile der beiden Räder aufgeführt:

TriathlonradRennrad
äußert aerodynamisch weniger aerodynamisch
wettkampfoptimiert, Muskeln ermüden bspw. langsamer weniger wettkampfoptimiert
durch Aerodynamik perfekt fürs Zeitfahren geeignet für Zeitfahren weniger geeignet
unruhigere Lenkung ruhigere Lenkung
größeres Gewicht niedrigeres Gewicht
ungeeignet für Fahrten in Gruppen auch für Fahrten in Gruppen geeignet
Tipp: Wägen Sie ab, wofür Sie es benötigen, bevor Sie ein Triathlonrad kaufen. Wollen Sie sportlich angreifen und die örtlichen Wettkämpfe unsicher machen, empfehlen wir Ihnen ein Triathlonbike. Sehen Sie das Radfahren dagegen eher als Hobby und sind auch ganz gerne mal mit Ihren Freunden unterwegs, raten wir Ihnen zum klassischen Rennrad. Alle Informationen zu diesem Radtyp finden Sie in unserem Rennrad-Ratgeber.

7.2 Gibt es Triathlonräder bereits für Kinder?

Ja, einige Hersteller bieten spezielle Sportgeräte für Kinder an. Meist handelt es sich dabei aber um klassische Rennräder. Experten raten allerdings davon ab, Ihr Kind bereits in frühen Jahren auf ein Rennrad zu setzen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass bei Kinder- und Jugendwettbewerben meist noch Mountainbikes verwendet werden, welche mit profillosen Reifen auch in Sachen Geschwindigkeit einiges zu bieten haben.

Alles Grundsätzliche zum perfekten Fahrrad für Ihr Kind erfahren Sie in unserem Kinderfahrrad-Ratgeber.

Achtung! Sollte Ihr Kind bereits an Triathlon-Wettbewerben teilnehmen, müssen Sie auf die richtige Ablauflänge achten! Sie beschreibt genau die Länge, die bei einer Umdrehung der Pedalkurbel zurückgelegt wird. Dabei ist sie direkt vom eingelegten Gang und von der Größe des Hinterrads abhängig.

Weitere Informationen rund um die Ablauflänge erfahren Sie hier:

http://www.shtu.de/

7.3 Die optimale Sitzposition

Wie Sie Ihre optimale Sitzposition finden, zeigt Ihnen nochmals anschaulich dieses Video von triathlon-tipps.de. Dabei sind die drei Hauptpunkte Aeroydynamik, Kraftübertragung und Komfort entscheidend. Aber sehen Sie selbst:

7.4 Wie trainiere ich optimal für die olympische Distanz?

Dieses informative Video zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Zeit auf die olympische Distanz von 40km verbessern und allgemein fitter auf dem Rad werden. Viel Spaß!