Skip to main content
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,87 von 5
30 Stimmen

BMX Fahrrad Vergleich und Test 2017

Aktuelle BMX-Räder im Test

Preis-Leistungs-Sieger
20' BMX Rooster Big Daddy Spoked 4 Farben Model 2012, Farbe:orange - LA Bicycle BMX Fahrrad, schwarz, Rahmenhöhe: 26,7 cm, Reifengröße: 20 Zoll (50,8 cm), 61007600 - wethepeople "Seed 16" 2016 BMX Rad - 16 Zoll / Matt Black | schwarz | 15.75" | 16" - 1 20' BMX Rooster Big Daddy Spoked 4 Farben Model 2012 4 x Stunt Pegs 360 Grad Rotor, Farbe:grün - 1 KS Cycling Fahrrad BMX Freestyle Fatt, Weiß, 20, 501B - 1
ModellBMX Rooster Big Daddy Spoked 6 FarbenRooster Big Daddy Spoked BMXLA Bicycle BMX FahrradWethepeople Seed 16Rooster Big Daddy Spoked BMXKS Cycling Freestyle Fatt
Preis

176,83 €

145,00 €

199,88 €

384,43 €

189,00 €

159,99 €

Testergebnis
1,1
1,2
1,4
1,9
2,0
2,2
Radgröße
20"
20"
20"
16"
20"
20"
Oberrohrlänge
20,25"
20,25"
20.5”
15,75"
20,25"
20.5”
Rahmenmaterial
HI-TEN Stahl Park Oversized Oldschool Rahmen
HI-TEN Stahl Park Oversized Oldschool Rahmen
Hi-Ten Freestyle-Stahlrahmen
4130 Crmo Downtube / 1020 Hi-Ten
HI-TEN Stahl Park Oversized Oldschool Rahmen
Hi-Ten Freestyle-Stahlrahmen
Gewicht
12,8 kg
12,8 kg
14 kg
9,2 kg
12,8 kg
14 kg
Einsatzbereich
Einsteiger und kleinere Fahrer
Einsteiger
Einsteiger
ca. 5 - 9 jährigen Kids (1,00m - 1,30m)
Amatuer - Einsteiger
Einsteiger
Bremssystem
V-brake
V-brake
V-brake
Salt "AM" U-Brake, Aluminium
V-brake
Stahl-V-Brake
360° Rotor
ja
ja
ja
-
ja
ja
Vorteile

4 Stunt-Pegs
360-Grad-Rotor
knallige Farben

cooles BMX Rad
4 Stunt-Pegs
Lenker mit 360°-Rotor

preisgünstiges Freestyle + Allround Rad
gute Ausstattung
Alu Laufräder mit 20 x 2,25 Bereifung

16″ Kinder BMX
hochwertige “SALT” Anbauteile
geringes Gewicht

Old School Rahmen
Street/Park geeignet
leichte Aluminium Felgen

günstiges Einsteiger BMX
360° Rotorsystem
4 Pegs

Preis

176,83 €

145,00 €

199,88 €

384,43 €

189,00 €

159,99 €

Zum AngebotBei kaufen »Nicht VerfügbarBei kaufen »Bei kaufen »Nicht VerfügbarBei kaufen »
BMX Fahrrad Stunt

So cool kann Biken mit einem BMX Bike sein. Unser BMX Fahrrad Test zeigt Ihnen die Eigenschaften des Trick-Bikes.

Runter von der Straße und ab ins Gelände oder in den Park! Bicycle Motorcross, allen nur als BMX bekannt, ist wohl der coolste Radsport. Wer gerne Zeit in seinen Lieblingssport investiert und auf Tricks und rasante Fahrten steht, ist hier genau richtig. Die ersten BMX-Bahnen entstanden schon in den 70er-Jahren in Kalifornien, damals als Alternative zum Motorcrosssport erfunden. Mittlerweile gibt es BMX Fahrräder sowohl für den Park als auch fürs Gelände, je nach Modell. Haben Sie Lust auf coole Sprünge, Tricks und mehr? Dann grinden Sie sich durch unseren BMX Fahrrad Test und küren Sie aus verschiedenen Herstellern und Modellen Ihren ganz persönlichen Testsieger, bevor Sie ein BMX kaufen!

1. Was ist ein BMX-Bike?

BMX Fahrrad Modell

Ein typisches BMX Bike, wie es in unserem BMX Fahrrad Test überprüft wurde.

Bei BMX handelt es sich grundsätzlich um eine in den USA entstandene Sportart, bei der die Sportler auf klassischen 20”(=Zoll)-BMX-Rädern Stunts ausführten. Traditionelle BMX-Räder besitzen zudem keine Gangschaltung. Über die Jahre entwickelte sich der Sport weiter und lässt sich heute in zwei Hauptkategorien, das Race und den Freestyle unterscheiden. Unser BMX Fahrrad Test zeigt Ihnen die Unterschiede der zwei Disziplinen.

1.1 Race

Von den Ursprüngen des BMX an versuchten die Race-Biker, es den Motocrossfahren auf ihren Motorrädern gleich zu tun. Sie rasten mit ihren Bikes eigens erstellte Bahnen entlang, sprangen über Hügel und lieferten sich dabei Duelle. Mit der Zeit wurde der Sport immer professioneller. Heute gibt es schon professionelle BMX-Rennen unter Flutlichtanlagen. Seit 2008 ist Race sogar eine olympische Sportart.

1.2 Freestyle

Etwas später als der Race-Sport entstand der Freestyle. Hier geht es nicht mehr, wie beim Race, um die Geschwindigkeit, sondern um Geschicklichkeit und Technik. Die Bekanntheit des Freestyle wurde maßgeblich durch die weltbekannten X-Games beeinfusst. Unser BMX Fahrrad Test zeigt Ihnen, in welche Unterkategorien sich der Freestyle einteilen lässt.

UnterdisziplinEigenschaften
FlatlandFlatland erinnert an eine Art Breakdance mit dem Bike. Flatland-Freestyler zeigen verschiedene Trickkombinationen in bestimmten Abfolgen, wie eine Art Choreographie.
StreetStreet ist die wohl beliebteste Disziplin im BMX-Freestyle. Street-Freestyler nutzen alles, was sie auf der Straße finden, für ihre Tricks, z.Bsp. Hauswände oder Treppengelände
ParkPark ist die organisierte Form des Street-Freestyles. In einer abgegrenzten Fläche nutzen Park-Freestyler Rampen oder Sprünge, um ihre Tricks zu üben.
DirtDirt-Jumper springen über Erdhügel und machen Tricks in der Luft. Beim Trail, wie es auch genannt wird, benutzen die Biker keine Grindstangen, sogenannte "pegs".
VertVert-Freestyler fahren in einer an das Skateboarding angelegten Halfpipe.

2. Für wen ist ein BMX-Rad geeignet?

Der BMX-Sport ist bei Kindern und Jugendlichen sehr in Mode gekommen. Gerade im Freestyle-Bereich verzeichnen die Hersteller wachsende Absatzzahlen. Grundsätzlich kann aber jeder Race oder Freestyle betreiben, der Lust auf ein gewisses Risiko hat und sportlich veranlagt ist. Wer sein Rad nur als Transportmittel nutzt und nach etwas bequemen Ausschau hält, ist beim BMX Bike an der falschen Adresse. Auch wer mit seinem Bike gerne längere Touren unternimmt und abseits der Strecke unterwegs ist, kommt an einem richtigen Mountainbike nicht vorbei. Je nachdem, ob Sie Ihr BMX Rad mehr auf Geschwindigkeit oder mehr auf Geschicklichkeit ausrichten, hat es verschiedene Vorzüge und Nachteile. Einige allgemeine Vor- und Nachteile des BMX Bikes gegenüber dem klassischen Moutainbike lassen sich aber dennoch festhalten:

  • sehr niedriges Gewicht
  • ideal für Tricks und Stunts
  • für kurze Strecken gut geeignet
  • Optik

  • für längere Strecken ungeeignet
  • weniger Komfort druch fehlende Federelemente
  • weniger vielseitig als ein MTB

3. Ausstattung

3.1 Rahmengröße

Ausschlaggebend für die richtige Rahmengröße bei Ihrem BMX Bike ist Ihre Körpergröße. Die Länge des Oberrohrs ändert die Fahreigenschaft Ihres BMX Bikes zudem maßgeblich. Unser BMX Fahrrad Test gibt Ihnen einen Richtwert, an welchem Sie sich orientieren können, wenn Sie ein BMX kaufen:

KörpergrößeRahmengröße/ Oberrohr
100 - 120 cm16" / -
115 - 140 cm18" / -
135 - 160 cm20" / 18"
145 - 175 cm20" / 20"
165 - 190 cm20" / 21"
Ist Ihr Kind 130 cm groß, kann es ein 20”-BMX Bike fahren, ist damit aber nicht so beweglich wie mit einem BMX mit 18”.
Je größer der Mensch ist, desto länger sollte das verbaute Oberrohr sein. Einem 180cm großen Mann sind seine Hände und Füße auf einem 20” BMX Rad deutlich seltener im Weg, wenn ein möglichst langes Oberrohr verbaut ist.

3.2 Bremsen und Schaltung

BMX Fahrrad Modell

Eine Detailaufnahme einer V-Brake, wie sie auf einem BMX Bike verbaut wird.

Im Race-Bereich werden V-Brakes, ein Spezialart der Cantilever-Felgenbremsen, verbaut. Sie bieten eine höhere Bremskraft als herkömmliche Cantileverbremsen bei einer gleichzeitig schlechteren Dosierbarkeit.

Im Freestyle-Bereich werden dagegen noch sogenannte U-Brakes verwendet, die U-förmig um das Rad greifen. Sie sind gerade deshalb im Freestyle noch beliebt, da sie nicht über die Streben hinausragen. In allen anderen Bereichen wurden die U-Brakes mittlerweile von den V-Brakes verdrängt.

Scheibenbremsen werden wegen ihrer Anfälligkeit für Verbiegungen bei BMX Fahrrädern nicht verwendet. Außerdem sind sie den meisten BMX Bikern zu schwer.

Viele, vor allem professionelle, Freestyler fahren sogar ohne Bremsen (brakeless) und bremsen stattdessen mit ihren Schuhen. Meist stören Sie an einer Bremse Kabel und Bremshebel bei ihren Tricks und Stunts.
.

Grundsätzlich besitzt das traditionelle BMX Bike keine Gangschaltung. Die Einführung und die Popularität der Kettennabe sorgen allerdings für einen Trend zu kleineren Getrieben, wie 33/12, 30/11 oder sogar 23/8 Schaltungen. Die kleineren Getriebe unterscheiden sich beim Treten kaum von der klassischen 44/16 Schaltung, sind aber im Vergleich deutlich leichter.

3.3 Laufräder

Klassische BMX Fahrräder haben 20”(=Zoll) -Laufräder verbaut. Es gibt auch einige BMX Bikes mit 24”-Laufrädern, sogenannte BMX-Cruiser.

Heutzutage setzt man wegen des geringen Gewichts und der Steifigkeit fast ausschließlich auf Speichenlaufräder, früher wurden teilweise auch Kunststofflaufräder produziert.

4. Pflege- und Reinigungstipps

Bloß weil beim BMX Gabel und Schaltung komplett fehlen, heißt das nicht, dass Sie komplett auf die Reinigung, Pflege und Wartung Ihres BMX Bikes verzichten können. Gerade, wenn Sie viel abseits von Straßen (z.Bsp. beim Dirtbiken) unterwegs sind, müssen Sie Ihr BMX Rad regelmäßig pflegen. Allgemeine Tipps zur Pflege Ihres Bikes finden Sie in unserem Crossbike-Ratgeber oder auf folgender Internetseite:

http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de

5. Rechtliche Rahmenbedingungen

BMX Bikes sind laut StVZO absolut nicht verkehrsicher, da sie weder Licht, noch Schutzbleche oder Reflektoren besitzen. Daher dürfen Sie mit einem typischen BMX Bike nicht am normalen Straßenverkehr teilnehmen, sonst riskieren Sie eine Verwarnung. Welche Teile an Ihrem Fahrrad grundsätzlich verbaut werden müssen, erfahren Sie in unserem StVZO-Ratgeber oder auf der Internetseite des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

6. Bekannte Hersteller und Marken

  • 2Fast4You
  • Bachtenkirch
  • Biomega
  • Blank Bikes
  • Bounce BMX
  • Bulls
  • CHRISSON
  • CREATE
  • Cube
  • Descheemaeker
  • DiamondBack
  • DK BICYCLES
  • Fatboy
  • Felt
  • Felt Bikes
  • Fishbone
  • fit bike
  • Focus
  • Frank
  • Frank Bikes
  • GT
  • Haro
  • HARO BIKES
  • KCP
  • Kellys
  • KHE
  • KHEbikes
  • KS Cycling
  • LA Bicycle
  • MADD
  • Mafiabikes
  • MBM
  • Merida
  • Morrison
  • Muddyfox
  • POSITION ONE
  • Premium
  • Pro
  • Radio Bikes
  • RayGar®
  • Red Wing Shoes
  • Rex
  • Rocker
  • Rooster
  • Royal Bugatti
  • Ruption Bikes
  • SE Bikes
  • Stereo Bikes
  • Verde BMX
  • We The People

7. Wissenswertes und Fragen zu BMX Bikes

7.1 Gibt es ein BMX Bike für mein Kind?

Ein ganz klares Ja. Wie Sie unserer Tabelle zur Rahmengröße bei BMX Bikes entnehmen, gibt es bereits für Kinder ab 100 cm ein BMX zu kaufen.

Testen Sie das BXM Fahrrad immer, ob die Rahmengröße zu Ihrem Kind passt und es sich auch wohl fühlt. Fragen Sie im Zweifelfall immer einen Fachverkäufer.

Alles Nützliche rund um Kinderfahrräder erfahren Sie außerdem in unserem Kinderfahrrad-Ratgeber.

7.2 Plastik-, Alumium- oder Magnesiumpedale?

Grundsätzlich verwenden die meisten Hersteller auf BMX Bikes Pedale aus Aluminium oder einer Magnesiumlegierung. In letzter Zeit stehen jedoch auch Pedale aus Plastik immer mehr im Fokus. Diese sind deutlich billiger zu produzieren und schützen zudem besser vor Verletzungen. Dem gegenüber steht allerdings eine deutlich schlechtere Haltbarkeit im Vergleich zu Pedalen aus Aluminium oder Magnesium. Pedale aus Magnesium sind außerdem sehr leicht.

Entscheiden Sie sich vor dem immer, wofür Sie Ihr Rad verwenden wollen, bevor Sie ein BMX kaufen. Treffen Sie anschließend erst Ihre Entscheidung, welches BMX-Pedal Sie kaufen wollen.

7.3 Wie cool ist BMX?

Sehen Sie selbst. Im folgenden Video hat der Biker einige Tricks mit einer GoPro aus “seiner Sicht der Dinge gefilmt”: