Skip to main content
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,60 von 5
10 Stimmen

Cruiser Vergleich und Test 2017

Aktuelle Cruiser im Test

Preis-Leistungs-Sieger
Electra Delivery 3i Chicago Grey MEN, 244152E - 1 wethepeople "Avenger" 2016 BMX Cruiser Rad - 26 Zoll | blau | 23.15" - 1 KS Cycling Damen Fahrrad Beachcruiser Cherry-Blossom RH 42 cm, Bronze, 26, 717B - 26" Beachcruiser Cruiser Fahrrad Shimano 7 Gang Nabendynamo SCHWALBE schwarz - Felt Cruiser Red Baron Men 3-Gang - 1
ModellLeader Postman BeachcruiserElectra Delivery 3iWethepeople Avenger BMX CruiserKS Cycling Beachcruiser Cherry-BlossomMIFA Beachcruiser 7 GangFelt Red Baron Cruiser
Preis

229,00 €

999,00 €

873,79 €

189,99 €

339,95 €

642,51 €

Testergebnis
1,1
1,3
1,5
1,5
1,6
1,8
Rahmenhöhe
43 cm
45 cm
23,5"
42 cm
48 cm
23,5"
Radgröße
26"
26"
26"
26"
26"
26"
Rahmenmaterial
Hi-Ten Stahlrahmen
6061 -T6 Aluminiumrahmen mit patentierter Flat Foot Rahmengeometrie
WETHEPEOPLE "Avenger" beach cruiser frame
Hi-Ten Stahlrahmen
stylischer Beachcruiser Tank Rahmen
Felt Hydroformed Tank, Aluminium
Lenker
Cruiserlenker
Electra Café Lenker
WTP Cruiser Lenker mit BMX Gabel
Electra Café Lenker
A-headvorbau 1 1/8 Zoll, breiter schwarzer Cruiserlenker 650mm
Felt Down-on-the-Upside, Aluminium,
Schaltung
Shimano 6 Gang Kettenschaltung mit Schaltdrehgriff
Shimano Nexus 3-Gang Nabenschaltung
-
Shimano 6 Gang Kettenschaltung mit Schaltdrehgriff
Shimano 7 Gang Kettenschaltung mit Schaltdrehgriff
Shimano 3-Gang Schaltung
Bremssystem
Logan V-Brakes
Rücktrittbremse, Shimano Nexus Rollerbrake vorne
V-Brake, Aluminium
Aluminium-V-Brakes
Alu V Brakes vorn und hinten
Trommelbremse vorne + Rücktritt hinten
StVZO
Vorteile

cooles Design
Liebevolle Details
gutes Fahrverhalten

Echtholz Beplankung
60er Jahre Crusier Feeling
LED Stanldlicht mit Akkus

Kult WTP BMX Cruiser
gute Fahreigenschaften
angenehme Sitzposition

garantierter Blickfang
Damen Criuser mit pinken Felgen
weiß-gold mit Kirschblüten

außergewöhnlicher Rahmen Design
Nabendynamo
Doppelbrückengabel mit Aluminiumbrücke

mega cooler Red Baron Cruiser
einzigartiger Style
Sattel mit Federung

Preis

229,00 €

999,00 €

873,79 €

189,99 €

339,95 €

642,51 €

Zum AngebotBei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »
Radfahrer mit Cruiser im Stadtverkehr

Dank des Cruiser kommen Sie im auch im Chaos des Stadtverkehrs stylisch, elegant und sicher ans Ziel. Mit unserem Cruiser Vergeich küren Sie noch heute Ihren persönlichen Testsieger.

Jeder kennt die Situation: Es ist Freitag Nachmittag und Sie müssen sich durch die proppenvolle Innenstadt kämpfen. Dabei das Auto nutzen? Teuer, langsam und obendrein schadet es der Umwelt. Es spricht also vieles dafür, ihren Vierräder in der Garage zu lassen und lieber auf zwei Räder umzusteigen. Das perfekte Rad, um sich möglichst elegant und bequem durch das Innenstadt-Chaos zu quälen, ist der Cruiser (deutsch: “Kreuzer”). Dabei setzt das spezielle Citybike vor allem auf Style und verzichtet dafür auf einige technische Features. Als sogenannte “Beachcruiser” stammen sie ursprünglich aus den USA und wurden, wie der Name bereits vermuten lässt, vorwiegend am Strand benutzt. Durch ihre breiten Reifen eignet sich das Rad perfekt zum Fahren auf Sand. Mittlerweile erobert der Cruiser allerdings auch die Innenstädte der Welt und ist durch seine alltagstaugliche Ausstattung ideal, um gemütlich durch die Stadt zu flanieren. Unser Cruiser-Ratgeber gibt Ihnen einige wichtige Tipps, die Sie bei der Suche nach Ihrem optimalen Cruiser beachten sollten.

1. Was ist ein Cruiser?

Ein typischer Cruiser

Ein typischer Cruiser, welchen wir in unserem Cruiser Test bewertet haben.

Das Stadtrad besticht vor allem durch sein optisches Design und einige stylische Extras, wie Leder- oder Dekordetails. Dabei verzichtet der Cruiserfahrer aber auf einige Gänge zu Gunsten der Optik. Zusätzlich sorgen breite Reifen, Lenker und Sattel beim Fahren für den optimalen Komfort, damit Sie entspannt durch ihre Stadt cruisen können. Wer sich nach einem Cruiser umschaut, stößt schnell auf eine riesige Bandbreite an Angeboten. Unser Cruiser-Ratgeber gibt Ihnen den nötigen Überblick über die aktuellen Bikes auf dem Markt:

 

 

ArtEigenschaften
(Beach-)CruiserDer klassische Beachcruiser zeichnet sich durch einen breiten Moonlenker, einen weichen gefederetn Sattel und einem geschwungenen Rahmen aus, was für eine aufrechte Sitzposition sorgt. Normalerweise besitzt es 24'' (=Zoll) oder 26''-Laufräder.
StretchcruiserDer Stretchcruiser ist, wie der Name schon vermute lässt, ein gestrechter Cruiser. Im Gegensatz zum normalen Cruiser ist der Rahmen deutlich länger und flacher, wodurch der Fahrer eher nach vorne statt nach unten tritt. Die Sitzpostion ändert sich dadurch aber nur minimal.
ChopperDer Chopper besitzt große Ähnlichkeit mit dem gleichnamigen Motorrad. Typisch für einen Chopper ist ein breites Hinter- und ein eher schmaleres Vorderrad sowie eine lange Doppenbrückengabel.
LowriderLowräder liegen, meist durch einen Umbau bedingt, deutlich tiefer als normale Cruiser und sind bedeutend schwerer. Der Lowrider ist ursprünglich ein reines Showbike und nicht für den Alltagsgebrauch konzipiert. Es zeichnet sich durch 20''-Laufräder und einen kleinen Rahmen aus.
Semi-StretchcruiserDer Semi-Stretchcruiser ist ein Hybrid aus einem normalen Cruiser und einem klassischen Stretchcruiser. Es besitzt daher einen weniger stark gestreckten Rahmen und lässt sich bequemer fahren als ein richtiges Stretchbike.
CustombikesEin Custombike lässt sich nicht in eine eindeutige Kategorie einordnen, da es vom Besitzer individuell gestaltet wird. Ob Rahmen, Sattel oder Lenker: Der Kreativität werden dabei keine Grenzen gesetzt.

2. Für wen ist der Cruiser geeignet?

Wer gerne gemütlich durch die Straßen zieht und dabei lieber auf zwei Räder statt zwei Füße setzt, ist beim Cruiser an der richtigen Adresse. Das gemütliche Citybike besticht durch seine Optik und hohen Komfort und eignet sich damit perfekt für alle Stadtradler, die einen großen Wert auf ein einzigartiges Aussehen ihres Bikes legen. Für sportliche Radler ist ein Cruiser dagegen eher ungeeignet. Unser Cruiser-Ratgeber gibt Ihnen eine Übersicht über die Vor- bzw. Nachteile des “Kreuzers”.


  • individuelles Design
  • geringere Stoßbelastung der Wirbelsäule durch breite Reifen und gefederten Sattel
  • entspanntes, lässiges Fahrgefühl durch aufrechte Sitzposition


  • stärkere Belastung des Knies wegen kurzem Abstand zwischen Sattel und Tretlagermitte
  • geringe Kraftentfaltung
  • speziell bei Stretchbikes und Custombikes starke Belastung der Arme und Wirbelsäule durch gestreckten Rahmen


3. Ausstattung

3.1 Sitzkomfort

Ausschlaggebend für den Sitzkomfort auf Ihrem Cruiser ist die Rahmenhöhe. Sie beschreibt den Abstand zwischen der Mitte des Tretlagers und der Oberkante des Sattelrohrs. Wie Sie die perfekte Rahmengröße für Ihren Cruiser bestimmen, erfahren Sie in unserem Citybike-Ratgeber.

Testen Sie im Zweifelfall immer zwei verschiedene Rahmengrößen. Überzeugt Sie keine Größe restlos, gilt folgender Merkspruch.

  • Wählen Sie eher die kleinere Größe für eine sportlichere Sitzposition.
  • Wählen Sie eher die größere Größe für eine komfortablere Sitzposition.

3.2 Bremsen und Schaltung

Im Stadtchaos ist es natürlich äußerst wichtig, dass Sie sich auf Ihre Bremsen verlassen können. Ob Sie sich eher für die klassische Felgenbremse oder die modernere Scheibenbremse entscheiden sollten, entnehmen Sie unserem Bremsen-Ratgeber, der die Vorzüge und Nachteile der Bremsen gegeneinander abwiegt.

Cruiserbikes besitzen in der Regel eine Nabenschaltung mit wenigen Gängen (meist zwischen 3 und 8 Gängen). Die Vor- und Nachteile der Nabenschaltung gegenüber einer Kettenschaltung können Sie ebenfalls in unserem Schaltungs-Ratgeber nachlesen.

3.3 Bereifung

Die meisten Hersteller verwenden auf einem klassischen (Beach-)Cruiser 24”- oder 26”-Laufräder. Der Durchmesser der Laufräder bei speziellen Cruisern, gerade Lowridern oder Custombikes, kann aber von 20” bis sogar 29” stark variieren. Dazu passend werden Reifen mit einer Breite von 2,125” bis 4,25” verwendet.

3.4 Zusätzliche Ausstattung

Zusätzlich zu Reifen, Bremsen und Schaltung sorgen

  • ein breiter Moonlenker ,
  • ein breiter und gefederter Sattel ,
  • Schutzbleche und
  • ein Rahmen aus Stahl oder Aluminium für einen hohen Fahrkomfort.

4. Pflege- und Reinigungstipps

Gerade nach längeren Touren mit Ihrem Cruiser ist es wichtig, dass Sie Ihr Bike anschließend gründlich reinigen, pflegen und warten. Denn Ihr Cruiser behält seine einzigartige Optik ja nicht von alleine. Durch eine regelmäßige Pflege wird auch der Verschleiß an Ihrem Fahrrad möglichst gering gehalten. Wie Sie Ihren “Kreuzer” am besten pflegen und warten, erfahren Sie bei Punkt 4 unseres Crossbike-Ratgebers.

5. Rechtliche Rahmenbedingungen

Die meisten Cruiser sind für das Fahren in Innenstädten ausgelegt und daher absolut StVZO-konform ausgestattet. Dazu gehören neben einer funktionierenden Lichtanlage auch Reflektoren, Katzenaugen und eine funktionierende Klingel. Genauere Informationen darüber, was Sie unbedingt an Ihrem Bike benötigen, um sicher durch jede Polizeikontrolle zu kommen, erfahren Sie in unserem StVZO-Ratgeber oder auf der Website des ADFC.

6. Bekannte Hersteller und Marken

  • 2Fast4You
  • 3GBikes
  • Arcade Cycles
  • Bachtenkirch
  • Bermuda
  • Cablematic.com
  • CHRISSON
  • Cicli Adriatica
  • Defeet
  • Easybike
  • Electra
  • Electra Bicycle
  • Felt
  • Frank Bikes
  • Galano
  • Giro
  • Hawk
  • HAWK Bikes
  • Helkama
  • Jopo
  • KCP
  • Kinderfietsen
  • KS Cycling
  • Leader
  • MBM
  • Medals display hangers
  • Micargi
  • MIFA
  • NEUZER
  • ONUX
  • Reell
  • SpeedPlay
  • Trad
  • Tretwerk
  • Volare
  • WESTSIDE

7. Wissenswertes zu Cruisern

7.1 Gibt es passende Cruiser für mein Kind?

Es gibt Cruiser mit einer kleineren Laufrad-, Rahmen- und Reifengröße speziell für Kinder. Alles rund um das perfekte Kinderfahrrad finden Sie in unserem Kinderfahrrad-Ratgeber.

7.2 Wie finde ich den perfekten Reifen für meinen Cruiser?

Platten am Cruiser

Upps! Einen Platten vermeiden Sie an Ihrem Cruiser, indem Sie einen besonders widerstandsfähigen Reifen wählen

Sie brauchen für Ihren Cruiser vor allem einen widerstandsfähigen Reifen. Kleine Splitter und Steine dürfen dem Schlauch nicht gleich den Garaus machen. Dabei sollten Sie eher auf einen Faltreifen als auf einen Schlauchreifen setzen. Unser Cruiser Test empfiehlt zudem, immer Flickzeug oder sogar einen Ersatzschlauch dabei zu haben, um im Falle einer Panne optimal vorbereitet zu sein. Eine gute Übersicht über Reifen von vielen verschiedenen Anbietern finden Sie hier.