Skip to main content
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5
1 Stimmen

Fahrradkette Vergleich und Test 2017

Aktuelle Fahrradketten im Test!

KMC Fahrradkette X1, silber - 1
Preis-Leistungs-Sieger
Shimano Kette HG40, schwarz, ECNHG40116Q_grau - 1 SRAM Ketten Strebenschutz Führung Kette PC 1, Braun, 68.2792.114.305 - 1 POINT Fahrrad Kette 116 Glieder ~ für 5-/6-/7-fach Zahnkranz ~ passend für alle Ketten-Schaltsysteme bis 21-Gang - 1 Connex Schaltungskette 804 114 Gld. 7.15 mm, 6601-4804-0420 - 1
ModellKMC Fahrradkette X1Shimano CN-HG95 10-Fach FahrradketteShimano Kette HG40 – 116 GliederSRAM Kette Power Chain II PC 1POINT Fahrrad Kette 116 GliederConnex Schaltungskette 804 – 114 Glieder
Preis

23,01 €

34,45 €

10,07 €

8,43 €

5,51 €

15,78 €

Testergebnis
1,1
1,2
1,3
1,5
1,7
1,8
Glieder
110
138
116
114
116
114
kompatibel mit
auch für Rohloff geeignet
HG-X Kette nur für MTB
Shimano Kettenschaltung
Spectro
Shimano Kettenschaltung
Shimano Kettenschaltung
Zahnkranz
Singlespeed / Fixed-Gear
10-fach
6/7/8-fach
Single Speed und Getriebenaben
5-/6-/7-fach
6/7/8-fach
Preis

23,01 €

34,45 €

10,07 €

8,43 €

5,51 €

15,78 €

Zum günstigsten
Angebot
Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »
Auch erhältlich bei
Fahrradkette Test

Unser Fahrradkette Test zeigt: Die Kette zählt zu den wichtigsten Verschleißteilen am Bike!

Biken ist in! Immer mehr Deutsche lassen ihr Auto am Morgen in der Garage stehen und schwingen sich lieber auf Ihr Fahrrad, um rechtzeitig in die Arbeit zu kommen. Und auch wer auf dem Weg zum Geld verdienen doch lieber auf vier statt auf zwei Räder setzt, macht am Abend oder am Wochenende ganz gerne mal eine etwas ausführlichere Tour mit seinem Drahtesel. Die Anforderungen an ihr Bike sind dabei jedoch nicht gering. Denn wer an die wichtigsten und größten Verschleißteile an seinem Bike denkt, kommt zunächst vielleicht auf die Reifen oder sogar auf die Bremsen – ganz sicher jedoch nicht auf die Fahrradkette. Dabei sind die Anforderungen an dieses wichtige Teil des Gesamtkonstruktes so hoch wie bei kaum einem anderen Teil Ihres Fahrrads. So muss die Fahrradkette nicht nur der allgemeinen Belastung und vor allem der Witterung stand halten, sondern obendrein auch die Schaltbewegungen flüssig mitmachen.

Für Sie als ambitionierter Biker oder Hobby-Fahrer ist es also sehr wichtig, die Kette an Ihrem Bike regelmäßig auf Verschleißspuren oder andere Defekte zu überprüfen. Aber beachten Sie bitte: Nur weil die Fahrradkette an Ihrem Rad kaputt ist, heißt das noch lange nicht, dass Sie Ihr teures und vielleicht lieb gewonnenes Bike verschrotten müssen. Stattdessen müssen Sie lediglich schauen, dass Sie das verschlissene Teil von Zeit zu Zeit austauschen und erneuern. Sonst denken Sie vielleicht mitten in einer Fahrradtour, wenn Ihre Kette versagt: “Hätte ich mal lieber früher als später die Kette erneuert!” Aber hätte, hätte, Fahrradkette: Jetzt wissen Sie Bescheid! Lieber ein wenig zu früh tauschen, als irgendwann mit kaputter Kette in den Bergen zu hängen. Dann ist der Spaß nämlich leider ganz schnell vorbei. Unser Fahrradkette Test sagt Ihnen im folgenden Ratgeber, welche Funktionen so eine Kette überhaupt übernimmt, welche Größen es für welche Bikes gibt und alles weitere rund um dieses wichtige Fahrradzubehör. Viel Spaß beim Durchlesen!

1. Wie funktioniert die Fahrradkette?

Fahrradkette Test

Die Fahrradkette hat sich in den letzten Jahrzehnten stark weiterentwickelt.

Fahrradketten werden bereits seit dem 19. Jahrhundert verwendet und sind seitdem in ihren Grundfunktionen quasi unverändert. Die Kette ist ein zentrales Bauteil des Fahrrads und hat die Hauptaufgabe, die Kraft, welche beim Treten des Pedals entsteht, auf die Hinterachse weiterzugeben. Unser Fahrradkette Test erklärt Ihnen, wie diese Kraftübertragung aussieht: Das größere Zahnrad, in welches die Kettenglieder greifen, wirkt auf das kleinere hintere Ritzel. So wird das Rad angetrieben. Dabei bestehen die Ketten aus etwa 500 Einzelteilen, die im Normalfall ein Leben lang aneinander bleiben.

Dabei hat sich die Fahrradkette im Laufe der Jahre immer weiterentwickelt. Heutzutage ist sie in vielen Fällen schon ein echtes High-Tech-Produkt. Die Faktoren Gewicht und Laufstabilität sind dabei für die Qualität des Produkts und auch den Fahrradkette Preis entscheidend, wenn Sie eine Fahrradkette kaufen wollen. Die mittlerweile am häufigsten eingesetzten Ketten sind Hülsenketten für Bikes mit Nabenschaltung (City– und Trekkingräder) und Lagerkragenketten bei solchen mit Kettenschaltung (Mountainbikes). Unser Fahrradkette Test zeigt Ihnen in folgender Übersicht, was eine hochwertige Kette alles beherrschen sollte:

  • Geringer Verschleiß
  • Gute Pflege = lange Laufleistung (5.000 km +)
  • Gute Laufstabilität
  • Geringes Gewicht
  • Kein Rost

  • Je besser, desto kostenintensiver
  • Geringer Verschleiß geht oft mit mehr Rost einher

2. Fahrradkette Test: Auf den richtigen Typ achten!

Wenn man sich die aktuellen Modelle an Fahrradketten auf dem Markt so anschaut, kann man sagen, dass die Ketten vor allem aus folgenden Teilen bestehen:

  • Außen- und Innenlasche
  • Bolzen
  • Hülse
  • Rolle

Dabei ist Kette jedoch nicht gleich Kette. Wenn Sie eine Fahrradkette kaufen wollen, sollten Sie darauf achten, dass Sie den richtigen Typ für Ihr Bike erwischen. Und wie schaffen Sie das? Indem Sie beim Kauf des Modells ganz einfach darauf achten, ob dieses für Ihr Fahrrad kompatibel ist. Fragen Sie zur Not auch gerne beim Hersteller einer der obigen Produkte nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. So erfordern etwa Kettenschaltungen wie bei einem ganz normalen Mountainbike je nach Anzahl der Gänge eine unterschiedliche Kettenbreite. Unser Fahrradkette Test zeigt Ihnen in folgender Übersicht, welche Größen und Maße (traditionell in “Inches” angegeben) bei Ketten üblich sind:

Größe/MaßeEignung
1/2 Inch mal 1/8 InchGewöhnliche Räder
1/2 Inch mal 3/32 InchNabenschaltung
1/2 Inch mal 3/32 Inch9-fach-Schaltung
1/2 Inch mal 11/128 Inch10-fach-Schaltung

Das Gewicht der Kette variiert dabei je nach Anwendungsfall und Länge. Sie können bei einer Kettenschaltung von etwa 300 bis 350 Gramm ausgehen. Nabenschaltungsketten wiegen etwas weniger (275 – 300 Gramm je 100 Kettenglieder).

3. Alles rund um die Fahrradkette

Die Größe ist zwar wichtig – aber längst nicht alles, was Sie beachten müssen, wenn Sie sich eine neue Kette anschaffen wollen. Unser Fahrradkette Test zeigt Ihnen, was es noch bei einem solchen Kauf zu beachten gibt.

3.1 Kettenschloss und Kettenlänge

Die Fahrradkette wird durch ein sogenanntes Kettenschloss verbunden, welches Sie daran erkennen, dass es anders befestigt ist. Dabei hakt das Schloss in zwei Glieder der Kette ein und wird dann durch die Spannung auf der Kette eingerastet und fest verhakt. Um Kettenschlösser zu öffnen oder zu schließen, benötigen Sie ein spezielles Werkzeug. Einige der Radketten werden auch vernietet, wofür Sie einen Nietstift benötigen. Gerade bei Rennrädern oder professionelleren Bikes wird diese Methode bevorzugt. Ein Kettenschloss gilt bei höheren Belastungen nämlich immer als schwächstes Glied der Kette.

Besonders wichtig ist es, die richtige Länge einzustellen. Bei der korrekten Kettenlänge ist der Kettenspanner an Ihrem Schaltwerk optimal angesetzt. Unser Fahrradkette Test zeigt Ihnen, was passieren kann, wenn die Kette falsch eingestellt ist:

  • Zu lange Kette: Hier kann der Lauf über die kleinen Ritzel nicht richtig erfolgen. Zudem verschleißen Ritzel- und Kettenblattmaterial schneller.
  • Zu kurze Kette: Im ungünstigsten Fall kommt es zu einer Verbiegung des Schaltwerks.
Wichtig: Achten Sie also immer darauf, dass Ihre Kette richtig eingestellt ist. Wenn Sie auf die korrekte Spannung achten, haben Sie den ersten Schritt des Pflegeprogramms bereits erledigt. Denn so wird der Verschleiß gering gehalten und eine optimale Kraftübertragung gewährleistet.

3.2 Kette richtig ölen und pflegen

Fahrradkette Test

Überprüfen Sie Ihre Fahrradkette regelmäßig, damit Sie solche Bilder möglichst vermeiden!

Beim Ölen der Kette ist es wichtig, zu beachten, dass man diese auch zu sehr ölen kann. Denn zu viel oder falsches Öl führt zu einer reduzierten Gängigkeit. Alternativen zu Öl gibt es einige, etwa Schmiermittel aus Silikon oder Teflon. Dieses haben jedoch alle das gleiche Problem: Bei Regen werden sie abgewaschen. Somit müssen diese Alternativmittel immer wieder nachgefüllt werden. Sand und Schmutz entfernen Sie am besten immer mit einem Lappen, der gegen die Kette drückt, während Sie die Pedale gleichzeitig mit der Hand drehen.

Je nach Pflege und Schaltungsart kann so eine Kette dann unterschiedlich viele Fahrten mitmachen. Im Prinzip ist es so: Viele Schaltungen und Schmutz auf der Kette reduzieren die Laufleistung. Grundsätzlich sollte aber jede Kette, egal welches Material und welche Art, mindestens 1.000 Kilometer mitmachen. Bei guter Pflege und dem richtigen Modell kann es sogar sein, dass Sie Ihre Kette 5.000 bis 6.000 km fahren können.

Wichtig: Reinigen Sie Ihre Fahrradkette bitte niemals (!) mit einem Hochdruckreiniger. Dabei werden einfach zu viele Schmiermittel abgewaschen und der Druck ist auch nicht gut für Ihr Bike.

4. Bekannte Hersteller und Marken

  • SRAM
  • Shimano
  • KMC
  • XLC
  • KMC
  • FSA
  • BBB
  • Campagnolo
  • Dartmoor
  • Wippermann
  • Diverse
  • Rotor
  • RFR
  • POINT
  • Connex
  • Clarks

5. Fazit: Kette überprüfen ist wichtig!

Ziehen wir also in unserem Fahrradkette Test ein Fazit, können wir festhalten, dass Sie die Kette immer regelmäßig auf Ihre Funktionalität überprüfen sollten. Auch eine regelmäßige Pflege ist wichtig, sonst können Sie sich nach 1.000 Kilometern bereits wieder nach neuer Kette, Ritzeln und Co. umschauen. Denn die Fahrradkette ist für das Fahren des Bikes deutlich wichtiger, als viele Leute meistens denken.

Sollten Sie die passende Kette für sich gefunden haben, finden Sie auf Profirad.de noch viele weitere Ratgeber zu Zubehör und Bekleidung, etwa zu den Themen Fahrradcomputer bzw. Fahrrad Navi oder auch zu den neuesten Fahrradtrikots. Klicken Sie sich durch, viel Vergnügen!