Skip to main content
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,72 von 5
25 Stimmen

Faltrad Vergleich und Test 2017

Aktuelle Falträder im Test

NCM Paris 20 Zoll Elektrofahrrad,E-Faltrad,E-Bike,Pedelec,Klapprad,36V 250W Bafang Motor, 36V Li-Ion Akku mit 14Ah PANASONIC Zellen,weiß,silber,dunkel blau,schwarz (Blau) -
Preis-Leistungs-Sieger
Provelo Unisex E-Bike Faltrad Elektrofahrrad / Fahrrad / Stadtrad, weiß, 3 Gang Nabenschaltung, Reifengröße: 20 Zoll (50,8 cm) - Faltrad Klapprad 20' Zoll Alu Fahrrad gefedert 6 Gang SHIMANO Aluminium Rahmen - PROPHETE Alu-City-Faltrad 20" GENIESSER 7.2 folding sport - 20" CITYBIKE KLAPPRAD FALTRAD KCP FOLDO 6 Gang SHIMANO schwarz weiss - 50,8 cm (20 Zoll) -
ModellNCM London E-Faltrad 250W Motor 14Ah AkkuLLobe Elektrofahrrad City II, MattschwarzProvelo E-Faltrad 3 Gang NabenschaltungFaltrad 20′ Zoll Alu gefedert 6 Gang SHIMANOPROPHETE GENIESSER 7.2 Alu-City-FaltradKCP Foldo Faltrad 20 Zoll 6-Gang
Preis

949,00 €

1.099,99 €

1.130,65 €

269,90 €

359,95 €

219,90 €

Testergebnis
1,2
1,2
1,4
1,5
1,6
1,7
Elektrofahrrad?
Anfahrhilfe
Rahmengröße
40 cm
20 Zoll
37 cm
20"
30 cm
36 cm
Abmessungen zusammengeklappt
-
87 x 32 x 65 cm
83 x 42 x 68 cm
-
90 x 41 x 69 cm
Länge: 90 cm x Höhe: 65 cm x Breite: 30 cm
Transportgewicht
24 kg
21 kg
19 kg
17 kg
15 kg
15 kg
Anzahl Gänge
7
7
3
6
7
6
Vorteile

kompaktes E-Faltrad
kräftiger 250 Watt
hohe Reichweite

36 Volt Samsung Akku
Shimano Kettenschaltung
Scheibenbremsen

kompaktes E-Falt Bike
Reichweite bis 35km
ideal für die Stadt

klassisches Faltrad
ideal für U-Bahn
Gewicht nur 17 kg

leichter Alu-Faltrahmen
geringes Packmaß
SHIMANO Kettenschaltung mit Rapid Fire

6 Gang Schaltung Shimano
Citysattel Rio von Selle Royal
City Ausstattung

Preis

949,00 €

1.099,99 €

1.130,65 €

269,90 €

359,95 €

219,90 €

Zum AngebotBei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Nicht VerfügbarBei kaufen »Bei kaufen »
Junge Frau entspannt mit Faltrad

Nach der Arbeit schnell mit dem Faltrad in die Natur zum Entspannen. Unser Faltrad Test zeigt Ihnen die wichtigsten Eigenschaften des Klapprads.

Auf unserem Arbeitsweg nutzen wir immer häufiger die öffentlichen Verkehrsmittel. Statt uns durch den morgendlichen (und abendlichen!) Berufsverkehr zu quälen, kommen wir dank Bahn und Bus schnell an unser Ziel. Das Problem dabei: Wie überbrücken wir den Weg von der Bahn zum Bus? Oder vom Bahnhof zu unserem Arbeitsplatz? Das große Fahrrad ist meist zu sperrig und eine Fahrkarte muss man sich auch noch besorgen. Das Faltrad könnte die optimale Lösung für alle Pendler sein. Schnell eingeklappt lässt sich das Klappbike bequem in jeden Bus und jede S-Bahn mitnehmen. Dabei leidet das Klapprad immer noch stark unter seinem veralteten Image. Vor einigen Jahrzenten brachen oft ganze Teile des Klapprads einfach ab und ließen den Besitzer ohne Verkehrsmittel zurück. Mittlerweile produzieren die Hersteller allerdings hochwertige und vor allem langlebige Falträder. Unser Faltrad Test gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Punkte, die Sie beachten müssen, falls Sie ein Faltrad kaufen wollen.

1. Was ist ein Faltrad?

Faltrad ausgeklappt

So sieht ein typisches Klappbike ausgeklappt aus.

Wie der Name schon sagt, sind Falträder so konzipiert, dass sie sich bei Bedarf einfach in der Mitte kniehoch einklappen lassen. Dank StVZO-gemäßer Ausstattung können Sie das oft als windig verschrieene Rad ohne rechtliche Bedenken nutzen und sparen sich obendrein die Kosten für ein Bahn- oder Busticket.

Die Technik ist dabei von Hersteller zu Hersteller verschieden: Meistens wird einfach der Rahmen in der Mitte zusammen, manchmal aber auch nur die Räder geschickt weg geklappt. Wichtig dabei: Ein gutes Klapprad sollte eine raffinierte Rahmengeometrie besitzen, aber auch robust genug sein, um nicht beim erstbesten, etwas härteren Kontakt in sich zusammen zu brechen. Falls Sie sich ein Faltrad kaufen wollen, sollten Sie sich einem solchen Modell umsehen.

2. Für wen ist das Klappbike geeignet?

Wer trotz öffentlicher Verkehrsmittel nicht auf sein Rad verzichten möchte, kommt auf kurz oder lang nicht an einem richtigen Klapprad vorbei. Gerade für Pendler bietet das Klapprad oft eine brillante Möglichkeit, schnell von Bahnhof oder Haltestelle zum Arbeitsplatz zu kommen. Denn Zeit ist bekanntlich Geld und davon sparen Sie sich mit einem Klappbike eine ganze Menge. Unser Faltrad Test gibt Ihnen eine Übersicht über die Vor- und Nachteile des Klapprads:

  • wegen praktischem Transport und Zeitersparnis ideal für alle Pendler
  • moderne Falträder sind auch für längere Strecken geeignet
  • geringes Gewicht
  • leichtere Beschleuingung

  • eingeschränkter Einsatzbereich
  • gewöhnungs- bedürftiges Fahrgefühl
  • Kann bei Ausstattung und Komfort nicht ganz mit einem herkömmlichen Rad mithalten.

3. Ausstattung

3.1 Technische Aspekte

Faltrad eingeklappt

Und hier das eingeklappte Klapprad. Quadratisch, praktisch, gut.

Welche Technik verwendet wird, um das Klappbike möglichst einfach einklappen zu können, ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Unser Faltrad Test gibt Ihnen eine Übersicht über die bekanntesten Techniken:

  • Umklappen oder Zusammenschieben von Teilen, z.Bsp. Sattelstütze oder Lenker
  • Einbau eines Scharniers mit senkrechter Achse in der Mitte des Rahmens
  • Zerlegen des Rahmens in der Mitte
  • Umfalten des Vor- bzw. Hinterbaus hinter den Rahmen
  • schirm- bzw. parallelogrammartiges Zusammenfalten des Rahmens

Oft werden diese Techniken bei Klapprad-Modellen miteinander kombiniert.

Üben Sie das Zusammenklappen Ihres Faltrades einige Male, bevor Sie sich auf die Straßen stürzen. Nach ein paar Versuchen sollten Sie nur noch maximal zehn Sekunden brauchen.

3.2 Laufräder

Der erste Eindruck beim Fahren eines Klapprads ist ungewöhnlich: Das Rad ist dank seiner 20”(=Zoll)-Laufräder, quasi Laufräder in Kindergröße, extrem wendig, was Ihnen zunächst Schwierigkeiten beim Fahren bereiten könnte. Mit der Zeit werden Sie die Vorteile der kleinen Räder allerdings zu schätzen wissen. Sie sind extrem wendig und agil und zusätzlich erstaunlich komfortabel unterwegs. Zum Vergleich: Normale Citybikes besitzen üblicherweise 28”, seltener auch 26”-Laufräder.

3.3 Bremsen und Schaltung

Ein Falt-Fahrrad lässt sich genauso abbremsen wie ein ganz normales Fahrrad. Die ganze Bandbreite von den Felgenbremsen bis hin zu Scheibenbremsen ist daher für Ihr Klapprad verfügbar. Welche Vor- bzw. Nachteile die modernere Scheibenbremse gegenüber der klassischen Felgenbremse hat, erfahren Sie in unserem Bremsen-Ratgeber.

Es ist jedoch nicht jedes Bremssystem zu jedem Falt-Fahrrad kompatibel. Welche Bremssysteme in Ihr Bike eingebaut werden können, ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

An fast allen Falträdern lassen sich außerdem sowohl Nabenschaltungen als auch Kettenschaltungen verbauen. Je nach Konstruktion des Bikes sind so zwischen 3 und 27 Gängen möglich. Die Auswahl der verschiedenen Hersteller variiert hier stark. In unserem Schaltungs-Ratgeber haben wir die Vor- und Nachteile der Naben- bzw. Kettenschaltung gegeneinander abgewogen.

3.4 Rahmenhöhe

Entscheidend für den richtigen Sitzkomfort und die richtige Kraftübertragung von Bein zu Pedal ist die sogenannte Rahmenhöhe, also der Abstand zwischen der Mitte des Trelagers und der Oberkante des Sattelrohrs. Die Rahmenhöhe hat sich zwar als feste Größe in der Radlandschaft etabliert, ist aber eher ungenau, da sie von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist. Unser Faltrad Test zeigt Ihnen, welche Rahmengröße Sie bei Ihrer Körpergröße benötigen.

KörpergrößeRahmengröße in Zoll
160- 165 cm15''-16''
165- 170 cm16″-17″
170- 175 cm16,5″-17,5″
175- 180 cm17,5″-18,5″
180- 185 cm18″-19″
185- 190 cm19″-20,5″
190- 195 cm20,5″-22″

 

4. Pflege- und Reinigungstipps

Unser Faltrad Test zeigt: Gerade wenn Sie sich ein Klapprad für Reisen anschaffen wollen, müssen Sie dieses regelmäßig pflegen. Aber auch der gemütliche Stadtpendler sollte für sein Klapprad alle paar Wochen zum Putzlappen greifen. Dabei zeigt Ihnen unser Crossbike-Ratgeber, was Sie bei der Reinigung und Pflege Ihres Bikes beachten müssen.

Achtung! Reinigen Sie Ihr Rad niemals mit einem Hochdruckreiniger!

Weiter Informationen zur Reinigung Ihrer Räder finden Sie unter:

http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de

5. Rechtliche Rahmenbedingungen

Ein großer Vorteil, den die meisten Klappräder besitzen, ist ihre StVZO-gemäße Austattung. Neben einer funktionierenden Lichtanalge verfügen sie meist auch über Reflektoren, Katzenaugen und eine Klingel. Prüfen Sie Ihr Klapprad also vor dem Fahren in der Stadt, ob es alle nötigen Anbauteile besitzt, die Sie sicher durch jede Polizeikontrolle bringen. Weitere Informationen, was Sie für ein absolut sicheres Fahrrad beachten müssen, finden Sie in unserem StVZO-Ratgeber oder auf der Internetseite des ADFC.

Solange Ihr Klappbike abgedeckt und eingeklappt ist, dürfen Sie es auch in S-Bahnen, Bussen oder ICEs mitnehmen. Das Beste dabei: Sie sparen sich die Kosten für das Ticket, denn die Mitnahme Ihres Klapprads ist kostenlos.

Bei unabgedeckten Falträdern kommt es häufig zu Problemen mit den Zugbegleitern. Gehen Sie also auf Nummer sicher und besorgen Sie sich eine Abdeckung für Ihr Bike.

6. Bekannte Hersteller und Marken

  • Aktivshop
  • Alpenlift
  • Anlen
  • AsVIVA
  • BAYES
  • bike2care
  • BMW
  • Bootskiste
  • Chiemsee
  • CHRISSON
  • Dahon
  • Delta
  • E!LEGAL
  • e-motos
  • Easy City
  • Easybike
  • ElektroRadPlus
  • eRider
  • eRädle
  • Falter
  • Fausto Coppi
  • GermanXia
  • KCP
  • KS Cycling
  • Lanz
  • Makita
  • MBM
  • MIFA
  • Mobiky Tech
  • Montana Bike
  • NEUZER
  • Nitro Motors
  • Only One
  • Ortler
  • Performance
  • Phantom
  • POZA
  • provelo
  • Qeridoo
  • Quax
  • Sport-Thieme
  • Stowabike
  • swemo
  • Tern
  • terrabikes
  • Viking
  • Wild Eagle

7. Wissenswertes und Fragen zu Falträdern

7.1 Kann ich mein Klapprad auch für längere Fahrten nutzen?

Ein ganz klares Ja. Langjährige Nutzer von Klapprädern schwörten sogar ihrem Tourenrad ab und benutzten nur noch ihr Klapprad für unterwegs, da es wendiger, aber robust genug ist. Mit einigem zusätzlichen Equipment, wie bspw.

  • einem Gepäckträger ,
  • einem hochwertigen Tourensattel ,
  • Langstrecken-Griffen am Lenker ,
  • robusten Mountainbike-Pedalen ,
  • hydraulischen Felgenbremsen und
  • einer professionelle Lichtanlage

sind Sie perfekt für eine längere Tour ausgerüstet.

7.2 Was hat es mit einem Elektro Faltrad auf sich?

Seit einiger Zeit gibt es auch ein Elektro Faltrad zum einklappen und mitnehmen. Dieses Elektro Faltrad eignet sich perfekt zum bequemen Shoppen in der Stadt, aber auch für den täglichen Weg zur Arbeit oder zur Schule. Diese speziellen E-Falträder besitzen meist eine 7-8 Gang Nabenschaltung mit Rücktrittsbremse. Wahlweise werden auf einem Elektro Faltrad auch Leerlaufnaben verbaut.

Alles rund um Ihr ideales E-Bike finden Sie in unserem Elektrofahrrad Test, nur einen Klick entfernt.

7.3 Muss ich bei einem Falt-Fahrrad schneller treten als bei einem “normalen” Tourenrad?

Auch hier eine klare Antwort: Nein. Die kleinen Räder des Klapprads werden in der Regel durch ein größeres Kettenblatt vorne ausgeglichen. Dadurch ist die Entfaltung beim Treten mit einem “normalen” Citybike vergleichbar.

7.4 Wie schlagen sich die Falträder im Preisvergleich mit Tourenrädern ohne Klappeffekt?

Die Preise der beiden Räder sind einander sehr ähnlich. Je nach Ausstattung können Sie ein Klappbike bereits für wenige hundert Euro bekommen. Ein hochwertigeres Klapprad kann dagegen schon mal bis zu 2000 Euro kosten. Die Falträder sind also nicht pauschal teurer oder billiger.

7.5 Lohnt sich die Anschaffung eines Faltrads?

Zu dieser Frage hat die Website ganz-muenchen.de ein Fazit gezogen. Sehen Sie selbst: