Skip to main content
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,26 von 5
27 Stimmen

Fahrradunterwäsche Vergleich und Test 2017

Aktuelle Fahrradunterwäsche im Test!

Baleaf Herren Radunterhose mit 3D Sitzpolster Fahrrad Unterwäsche Pro Bike Boxer Größe L - 1
Preis-Leistungs-Sieger
Lixada Männer Radfahren Unterwäsche Gel 3D gepolstert Fahrrad Shorts Hose (L) - 1 PROTECTIVE Herren Unterhose Underpant Men, Black, L, 211030 - 1 Baleaf Herren Radunterhose mit 3D Sitzpolster Fahrrad Unterwäsche Pro Bike Boxer Größe M - Lixada Fahrrad Unterwäsche Gel 3D füllte Bike Short Pants für Damen (L) - 1
ModellBaleaf Pro Bike Fahrrad Unterwäsche 3D SitzpolsterCraft Herren Radunterhose Cool Bike BoxerLixada Herren Fahrrad Unterwäsche 3D Gel PolsterPROTECTIVE Herren Fahrrad UnterhoseBaleaf Herren Radunterhose mit 3D Sitzpolster Fahrrad UnterwäscheLixada 3D Gel Damen Fahrrad Unterwäsche
Preis

18,99 €

39,95 €

8,99 €

19,99 €

13,09 €

9,99 €

Testergebnis
1,1
1,2
1,4
1,5
1,6
1,9
Damen/Herren/Unisex
Herren
Herren
Herren
Herren
Herren
Damen
Lieferbare Größen
S - XXXL
XS - XXL
M - XXXL
XS - XXXL
M - XXXL
M - XXXL
3-Sitzpolster
Vorteile

bietet zusätzlichen Kälteschutz

ideal für Vielfahrer

angenehme 3-Polsterung

perfekte Passform
Sitzpolsterung
Atmungsaktiv

3D Polsterung aus Kieselgel & Schwamm

geeignet für Langstreckenfahrten

komfortable Sitz- und Passform

breites PROTECTIVE Gummibund

Elastisches 3D Sitzpolster

Silikon Beinabschluss

kühlt angenehm bei langen Fahrten
Silberionen-Technologie
perfekte Passform

3D Polsterung für Damen

sehr komfortabler Sitz

auch Langstrecken geeignet

Preis

18,99 €

39,95 €

8,99 €

19,99 €

13,09 €

9,99 €

Zum günstigsten
Angebot
Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »Bei kaufen »
Auch erhältlich bei
Fahrradunterwäsche Test

Die empfindlichste Stelle gilt es am besten zu schützen – unser Fahrradunterwäsche Test verrät Ihnen, worauf Sie beim Kauf von Funktionsunterwäsche achten sollten!

Fragen Sie den Mountainbiker, Trekkingradler oder Crossbiker von heute, was denn die empfindlichste, also am meisten zu schützende, Stelle beim Radfahren sei, erhalten Sie meist die Antwort: “Na da wo ich drauf sitze!” Macht Sinn, denn gerade bei längeren Touren werden Haut und Sitzhöcker stark beansprucht. Wer dabei gerne mit einer stylischeren Hose fahren will, mit der Sie sich auch mal im Cafe sehen lassen können, muss meist Einbußen beim Komfort hinnehmen. Doch mit der richtigen Ausstattung können Sie hier selbst nachhelfen:

Fast alle Hersteller und bekannte Marken haben heute spezielle Funktions-Fahrradunterwäsche in Ihrem Sortiment, sowohl für Damen als auch für die Herren der Schöpfung. Dabei erklären wir von Profirad Ihnen in unserem kompakten Herren und Damen Fahrradunterwäsche Test, worauf Sie achten müssen, falls Sie sich Funktionsunterwäsche zulegen wollen. Wir haben unseren Fokus dabei vor allem auf die Punkte Material, Passform und Funktionen gelegt. Viel Spaß!

1. Warum überhaupt spezielle Funktionsunterwäsche?

Fahrradunterwäsche Test

Auch bei höheren Temperaturen, nicht nur im Winter, entfaltet die Funktionsunterwäsche ihre Vorteile für den Biker!

Die erste Frage, die Sie sich vor dem Kauf womöglich stellen, ist, warum Sie sich überhaupt teure Fahrradunterwäsche zulegen sollen, wo es doch eine normale Unterhose auch tut. Grundsätzlich können Sie natürlich auch mit einer ganz normalen Unterhose unter Ihrer Fahrradhose fahren, diese bietet Ihnen aber keinerlei Vorteile, drückt an den falschen Stellen und von dem Wort “Atmungsaktivität” haben die Hersteller normaler Unterhosen noch nie gehört.

Funktionsunterwäsche ist jedoch genau auf die Bedürfnisse von Radfahrern zugeschnitten: Sie leitet nervigen Schweiß nach außen ab und saugt ihn nicht nur auf, was sich in einem deutlich besseren Fahrgefühl zeigt. Spezielle Fasermischungen kühlen den Körper bei hohen Temperaturen einerseits ab und bei niedrigen Thermometer-Ständen wärmen sie den Körper effektiv. So bleibt Ihr Körper während des Fahrens immer auf Idealtemperatur.
Und moderne Radunterwäsche kann noch vieles mehr. So mindert sie beispielsweise Muskelkontraktionen und fördert die Blutzirkulation. Sie sehen schon, mit einer normalen Unterhose hat dieses hochwertige Produkt nicht mehr viel zu tun. Statt sich also mit den alten Baumwoll-Hosen herum zu schlagen, sollten Sie lieber auf uns und Ihren Körper hören und etwas Geld in Radunterwäsche investieren. Glauben Sie uns: Ihr Körper wird es Ihnen danken!

2. Alles rund um Funktions-Radunterwäsche

Unser Radunterwäsche Vergleich hat gezeigt, dass Tragekomfort, Passform und Co. bei vielen Herstellern unterschiedlich ausfallen. Um hundertprozentige Sicherheit zu haben, dass Sie die richtige Unterhose bestellen, müssen Sie diese selbst anprobieren. Wir von Profirad verraten Ihnen dennoch, worauf Sie beim Kauf von Funktions-Unterwäsche unbedingt achten sollten. Denn diese Punkte sollte Ihre Unterwäsche, egal von welchem Hersteller, definitiv erfüllen:

2.1 Das Sitzpolster

Das wichtigste Detail der Radunterwäsche ist das Sitzpolster. Egal ob eingenäht oder angeklebt: Der Komfort Ihrer Radunterhose hat direkt mit diesem Polster zusammen. Dabei wurde es früher meistens aus Leder gefertigt und war deutlich dünner. Heutzutage verwenden die Hersteller mehrere Lagen von Synthetikstoffen, die mit verschiedenen Gel-Einlagen, Schaumstoffen oder Luftkammern gepolstert sind. Aufgrund dessen ist das Sitzpolster auf dem heutigen Markt auch ein deutlich dickerer Einsatz als bei den dünnen Lederpolsterungen früher.

Dabei müssen Form und Volumen genau passen. Die Polster sind nach der geschlechtsspezifischen Anatomie geschnitten, bei Fahrradunterwäsche für Männer ist der Einsatz daher sichtlich breiter und länger. Wichtig ist, dass Sie beim Polster folgendes beachten:

  • Ein zu dickes Sitzpolster stört sowohl beim Fahren auf Ihrem Fahrrad als auch beim anschließenden Gehen zu Fuß.
  • Ein zu dünnes Polster schützt dagegen Haut und Sitzknochen zu wenig.

Sie erkennen ein hochwertiges Sitzpolster daran, dass es einen möglichen Hitzestau gar nicht erst zulässt und obendrein aus anti-bakteriellem Material gefertigt ist. Denn unter der Fahrradunterhose sollten Sie eigentlich keine weitere Unterwäsche mehr tragen.

Achtung: Bei Sitzpolstern gilt nicht das Motto: “Viel hilft viel.” Denn zu dicke Polster haben genauso einen Negativeffekt wie zu dünne Einsätze.

2.2 Die Passform

Unser Damen und Herren Fahrradunterwäsche Test hat gezeigt: Ihre Radunterhose sollte hautnah sitzen, also vor allem keine nervigen Falten werfen, die im schlimmsten Fall das “Scheuern” anfangen. Auf den richtigen Sitz der Funktionsunterwäsche sollten Sie ganz besonders achten, denn es gilt: Nur bei einem passenden Sitz kann die Unterwäsche auch alle Ihre Vorteile entfalten! Beim Kauf sollten Sie hier auf einige Aspekte achten:

  • Beinabschluss und Hüftbund müssen eng anliegen, dürfen dabei Ihr Bein aber nicht “einschneiden”
  • Zu kurz geschnittene Beine sind unangenehm, da der Stoff beim Fahren nach oben rutscht und dort Falten bildet. Diese können wiederum zu nervigem Scheuern auf der Haut führen.
Info: Vor dem Kauf sollten Sie die Unterhose definitiv auf außen drehen, um die Unterwäsche auf eventuell scheuernde Nähte und Wülste zu überprüfen!

2.3 Das Material

Fast alle Hersteller verarbeiten auf Ihrer Funktionsunterwäsche verschiedene Gemische aus Synthetikstoffen wie Polyester und Polyamide. Diese haben den Vorteil, dass Sie einerseits sehr angenehm zu tragen und andererseits sehr atmungsaktiv sind. Sie leiten den beim Radfahren entstehenden Schweiß effektiv nach außen und verhindern so klitschnasse Kleidung. Optimal sind natürlich Materialien, die sich auch bei mehr als 40 Grad waschen lassen, da Ihnen das einen großen hygienischen Vorteil bringt. Solche Hosen sind aber einerseits nur schwer zu finden und andererseits nochmal einen Tacken teurer.

2.4 Funktionen einer Radunterhose

Fahrradunterwäsche Test

Die Radunterwäsche hat viele Funktionen, die über eine gute Atmungsaktivität hinaus gehen!

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Ähnliches lässt sich auch über das Biken sagen: Wo geradelt wird, schwitzt der Radler. Um nicht beim erstbesten Anstieg klatschnass auf dem Sattel zu sitzen, sollte Ihre Fahrradunterwäsche die entstehende Feuchtigkeit effektiv nach außen ableiten und sich nicht vollsaugen. Wichtig ist außerdem die Atmungsaktivität von Funktions-Unterwäsche.

Ein weiterer Vorteil von spezieller Funktionswäsche ist, dass Sie den Körper immer auf der “richtigen” Temperatur halten: Das heißt, im Sommer kühlt das Material den Körper herunter, während im Winter der Effekt genau verkehrt herum stattfindet. Hier wärmt die Radunterhose Po und Co. effektiv, sodass ein unterkühltes Ankommen zu Hause passè ist.
Doch moderne Radunterwäsche kann noch mehr: Im besten Fall mindert sie nämlich obendrein Muskelkontraktionen und regt die Blutzirkulation an. Zusätzlich wirkt sie antibakteriell und mindert effektiv den Körpergeruch.

Alle diese Extras sind uns in unserem Herren und Damen Fahrradunterwäsche Test an verschiedenen Modellen aufgefallen. Je mehr Funktionen Ihre Radunterhose hat, desto besser fährt sie sich später natürlich auch am Rad. Effekte, die Sie später nicht mehr missen wollen!

2.5 Die richtige Pflege

Natürlich zählen sogenannte “Radinnenhosen” zur Unterwäsche und sollten daher nach jedem Einsatz gewaschen werden. Das heißt auch auf Touren ist eine tägliche Pflege angesagt! Die feuchten Polster bieten sonst einen optimalen Lebensraum für allerhand Bakterien und Pilze.
Dabei vertragen die meisten Hosen nur eine Wäsche mit 40 Grad und Feinwaschmittel, aber ohne Weichmittel. Materialien, die sich über 40 Grad waschen lassen, finden Sie an Radunterwäsche eher selten.

Ein Tipp für zwischendurch: Bei Touren wringen Sie Ihre Hose am besten nach dem Waschen in einem Handtuch aus und hängen sie anschließend auf, damit Sie sie am nächsten Morgen wieder tragen können!

3. Bekannte Hersteller und Marken

  • Icebreaker
  • Odlo
  • X-Bionic
  • Löffler
  • Adidas
  • Arc’teryx
  • Marmot
  • Aclima
  • Anita
  • Smartwool
  • Kari Traa
  • Mons Royale
  • Falke
  • Moving Comfort
  • Lixada
  • Craft
  • Baleaf
  • Protective
  • Xcellent
  • Endura
  • Gore
  • Shimano
  • Gonso
  • Cube
  • Vaude
  • Giro
  • Pearl Izumi
  • Castelli

4. Fahrradunterwäsche Test zeigt: Funktionswäsche > Baumwolle!

Ziehen wir also ein Fazit, können wir folgendes festhalten: Gerade als ambitionierter und regelmäßiger Biker können Sie nicht auf passende Fahrradunterwäsche für Damen und Herren verzichten. Die Vorteile, die Ihnen die speziellen Sitzpolster bringen, werden Sie, einmal getestet, nie wieder missen wollen. Dabei sollten Sie auch bei Radunterwäsche stets der Passform den Vorzug über das Design geben!

Falls Ihre aktuelle Radunterhose alle unsere Aspekte aus dem Damen und Herren Fahrradunterwäsche Test erfüllt, haben Sie bereits eine gute Wahl getroffen. Falls nicht, ran an die Maus und noch heute Ihren Testsieger küren!